Top

3.4.12.5 Fahrtenmodelle in der Schweiz

Fellmann, Andy

2008-06

3. Verkehrspolitik, Verkehrsplanung, Verkehrssysteme, Verkehrsgestaltung

18

51. Ergänzungslieferung

Ordner 4

Die raumplanerisch geforderte Verdichtung nach Innen führt in der Praxis zu verkehrlichen Zielkonflikten. Eine Konzentration von verkehrsintensiven Einrichtungen in unseren bereits vorbelasteten Agglomerationsräumen - nota bene lufthygienischen und lärmtechnischen Sanierungsgebieten - ist mit der heutigen Gesetzgebung kaum sinnvoll lösbar. Deshalb werden in diesem scheinbaren Widerspruch zwischen Raumplanung und Umweltschutzgesetzgebung immer öfters so genannte Fahrtenmodelle diskutiert oder bereits eingesetzt. Das Fahrtenmodell regelt die zunehmende Komplexität des Zusammenspiels von raumplanerischen, umweltrechtlichen und wirtschaftlichen Vorgaben. Es orientiert sich an einem einfachen Ansatz: Sowohl für die Frage der Verkehrskapazität als auch der Umweltbelastung interessiert nicht die Parkplatzzahl, sondern die von den Nutzungen erzeugte Fahrtenzahl. Das Fahrtenmodell legt deshalb in der Planungsphase eine maximale Fahrtenzahl fest, die schließlich in der Betriebsphase durch infrastrukturelle oder betriebliche Maßnahmen überwacht und gesteuert wird. Der Betreiber tritt somit als Akteur des Mobilitätsmanagements auf und trägt durch den Einsatz adäquater Verkehrsbeeinflussungsmaßnahmen die Verantwortung zur Einhaltung der Fahrtenzahl. Die Behörde überwacht im Hintergrund und steht beratend bei. Für den Investor ergibt sich der Vorteil, dass er seine Parkplätze in der Bewilligungs- und Betriebsphase nicht einzelnen Nutzungen zuordnen muss und zudem von der Behörde Spielraum in der Erstellung von Pflichtstellplätzen und freiwilligen Parkplätzen bekommt.

Fahrtenmodell, Freizeitanlagen, Integrierte Siedlungs- und Verkehrsplanung, Parkplatzbewirtschaftung, Parkraumangebot, Parkraumbeschränkung, Parkraumbewirtschaftung, Parkraummanagement, Publikumsintensive Einrichtungen, Stadt- und Verkehrsplanung, integrierte, Stellplatzbeschränkung, Stellplatzregelungen, Zürich