Top

5.6.3.2 Zuflusssteuerung an hoch belasteten Knotenpunkten

Schlabbach, Klaus

2009-05

5. Gestaltung von Einzelanlagen des Verkehrssystems

18

53. Ergänzungslieferung

Ordner 4

Die Funktionalität des Straßennetzes gliedert sich in insgesamt 14 sinnvolle Straßenkategorien, die sich grob nach Autobahnen, Land und Stadtstraßen sortieren lassen. Die Qualität des Verkehrsablaufs im dicht vermaschten Stadtstraßennetz ergibt sich überwiegend aus dem Ausbaugrad und der Verkehrssteuerung der Knotenpunkte (vgl. Kap. 3.4.2.1 und 5.1.2 dieses Handbuchs), im Außerortsbereich sind eher Querschnittsgestaltung, Trassierungsparameter sowie betriebliche Details (Tempolimit, Überholverbote usw.) wichtig. In großen Städten, Metropolregionen und Stadt-Umland-Bereichen von Verdichtungs- und Ballungsräumen kann eine umfassend verstandene Netzqualität nicht ohne die Verknüpfungen von anbaufreien, zweibahnig mehrstreifig und durchgehend planfrei geführten Straßen (AS I/AS II) mit den restlichen Hauptstraßen (LS I bis LS III, VS II/VS III sowie HS III) beurteilt werden. Diese Knotenpunkte sind zumindest zeitweise hoch belastet; ihre Kapazität kann aus räumlichen oder finanziellen Beschränkungen durch bauliche Maßnahmen nicht verbessert werden.

Durchlassfähigkeit, Kosten-Nutzen-Analyse, Lichtsignalanlage, Schweiz, Transport Demand Management, USA, Verkehrsbeeinflussung, Verkehrssteuerung, Zuflusssteuerung