Cover E DIN EN 62321-3-3 VDE 0042-1-3-3:2018-03
größer

E DIN EN 62321-3-3 VDE 0042-1-3-3:2018-03

Verfahren zur Bestimmung von bestimmten Substanzen in Produkten der Elektrotechnik

Teil 3-3: Screening der polybromierten Biphenyle, polybromierten Diphenylether und Phthalate in Polymeren durch Pyrolyse (Py-GC-MS) oder Thermodesorption-Gaschromatographie-Massenspektrometrie (TD-GC-MS)

(IEC 111/465/CD:2017)
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2018-03   Erscheinungsdatum: 2018-02-23
VDE-Artnr.: 1090059
Ende der Einspruchsfrist: 2018-04-23

Inhaltsverzeichnis

Zweck der Normenreihe 62321 ist die Bereitstellung von Prüfverfahren, die es der elektrotechnischen Industrie erlauben, die Gehalte an polybromierten Biphenylen (PBBs), polybromierten Diphenylethern (PBDEs) sowie von Diisobutylphthalat (DIBP), Dibutylphthalat (DBP), Benzylbutylphthalat (BBP), Diethylhexylphthalat (DEHP), Di n octylphthalat (DNOP), Diisononylphthalat (DINP) und Diisodecylphthalat (DIDP) in elektrotechnischen Produkten weltweit konsistent zu bestimmen.
Teil 3-3 von IEC 62321 legt das Screening und die semiquantitative Analyse von diesen Stoffen in den Polymeren elektrotechnischer Produkte mithilfe des Analyseverfahrens der Gaschromatographie-Massenspektrometrie mit einem Pyrolysator/Zubehör für thermische Desorption (Py/TD GC MS) fest.
Zuständig ist das DKE/K 135 "Erfassung von Stoffen in Produkten der Elektrotechnik" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.