Cover E DIN VDE V 0124-100 VDE V 0124-100:2013-10
größer

E DIN VDE V 0124-100 VDE V 0124-100:2013-10

Netzintegration von Erzeugungsanlagen

Niederspannung – Prüfanforderungen an Erzeugungseinheiten vorgesehen zum Anschluss und Parallelbetrieb am Niederspannungsnetz

Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2013-10   Erscheinungsdatum: 2013-09-27
VDE-Artnr.: 1100234
Ende der Einspruchsfrist: 2013-11-27

Inhaltsverzeichnis

Zunehmend werden dezentrale Energie-Erzeugungs-Einheiten auch in die Niederspannungsnetze einspeisen und somit an der Spannungshaltung beteiligt sein. Daraus ergeben sich unmittelbar Anforderungen an deren Auslegung und Schnittstellen im Anlagen-Verbund. Die VDE-Anwendungsregel VDE AR N 4105 fasst hier wesentliche Aspekte im Hinblick auf Sicherheit und Zuverlässigkeit des Netzbetriebes nach Vorgaben des Energiewirtschaftgesetzes.
DIN VDE V 0124-100 (VDE V 0124-100) dient dem Nachweis der elektrischen Anforderungen an Erzeugungs-Einheiten (EZE) nach VDE-AR-N 4105.
Beispiele für bisher bedachte Erzeugungsanlagen bzw. deren Einheiten gelten u. a. der Nutzung von Wasser-kraft, Photovoltaik, Kraft-Wärme-Maschinen, Blockheizkraftwerken oder Brennstoffzellen.

Gegenüber DIN VDE V 0124-100 (VDE V 0124-100):2012-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) In 5.1.3.1 wurden die Flickerprüfungen präzusiert;
b) in 5.1.5 wurden die Anforderungen an Kommutierungsprüfungenaufgenommen;
c) in 5.2 wurden die Prüfungen für Ausfall einzelner Wechselrichter und Leistungsabfall einzelner Wechselrichter präzusiert;
d) in 5.3.4.1.2 wurde der Prüfablauf für EZE präzisiert;
e) in 5.3.6 wurde die Übersichtstabelle der Prüfungen eingefügt;
f) Anhang A, Tabelle A.1wurde der Frequenzbereich korriegiert.