Cover E DIN EN 63027 VDE 0126-27:2018-02
größer

E DIN EN 63027 VDE 0126-27:2018-02

Gleichstrom-Lichtbogenerfassung und -unterbrechung in photovoltaischen Energiesystemen

(IEC 82/1318/CD:2017)
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2018-02   Erscheinungsdatum: 2018-01-12
VDE-Artnr.: 1100487
Ende der Einspruchsfrist: 2018-03-12

Inhaltsverzeichnis

Diese Internationale Norm dient dem Zweck, notwendige Anforderungen und Prüfverfahren für Geräte zur Verfügung zu stellen, die durch Fachkräfte in PV-Systemen zu installieren sind, um die Gefahr der Entzündung eines elektrischen Brandes zu verringern.
Ein PV-System enthält eine Gruppe verteilter Gleichstromquellen (PV-Module). In Wechselstromsystemen gibt es wegen der Schwingung des Stroms eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass ein serieller Lichtbogen durch das kurzzeitige Auftreten von 0 A gelöscht und anschließend nicht erneut entzündet wird, wenn der Strom wieder ansteigt. Für Gleichstromsysteme gilt dies nicht, weshalb längere Zeitdauern für Lichtbögen zu erwarten sind. Im Vergleich zu einer zentralisierten Stromversorgung, bei der im Falle eines Fehlers die Schaltung an der Verbindung zur Versorgung getrennt wird, gibt es in einem PV-System wegen der verteilten Stromversorgungen keine bevorzugte Stelle für die Trennung der Verbindung. Für die Löschung von seriellen Lichtbögen ist die Stelle innerhalb der Schaltung gleich, solange der Strom unterbrochen wird. Dies kann innerhalb des Wechselrichters, auf der Anlagen-, Teilanlagen-, Strang- oder Modulebene geschehen. Daher werden in dieser Norm verschiedene Prüfaufbauten angegeben, um alle erwarteten Systemtopologien abzudecken.
In PV-Systemen ist nach den IEV-Installationsnormen der Schutz gegen Erdschluss erforderlich. Außerdem sind Kabel mit einzelnen Adern mit doppelter oder verstärkter Isolation erforderlich (mit Ausnahme von Kleinspannungssystemen). Daher ist die Gefahr von parallelen Lichtbögen ziemlich gering, da in den meisten Fällen zuerst ein Erdschluss auftritt. Daher gibt diese Norm keine Anforderungen für die Erfassung paralleler Lichtbögen an. Einrichtungen nach dieser Norm dürfen in der Lage sein, parallele Lichtbögen zu erfassen, Übereinstimmung darf jedoch nicht mit dieser Norm geprüft werden. Die größere Gefahr von Lichtbögen in PV-Systemen geht von seriellen Lichtbögen aus. Daher stellt diese Norm Anforderungen und Prüfungen für Einrichtungen zur Verfügung, die sicherstellen, dass die meisten seriellen Lichtbögen in einem PV-System erfasst werden.
Viele Fehlerlichtbogendetektoren verwenden die HF-Signalausstrahlung des Lichtbogens. Diese Geräte können durch externe Störungen ansprechen. Einige davon stammen aus anderen Einrichtungen in der PV-Anlage, z. B. dem Wechselrichter. Daher muss die Interoperabilität geprüft werden. Andere externe Einflüsse wie z. B. Funksignale, Funken von Straßenbahnen und andere können ebenfalls Fehlansprechen verursachen. Dies ist ein Aspekt des Betriebsverhaltens und wird in dieser Norm nicht behandelt.

Buchempfehlungen zu dieser Norm

Buchtitel Format
Photovoltaikanlagen
Bergmann, Arno

Photovoltaikanlagen

Normgerecht errichten, betreiben, herstellen und konstruieren Erläuterungen zu den Normen der Reihe VDE 0126, DIN EN 50380, DIN EN 50438 (VDE 0435-901), DIN CLC/TS 50539-12 (VDE V 0675-39-12), DIN EN 60904-8, DIN EN 61194, DIN EN 61345, DIN EN 61427, DIN EN 61683, DIN EN 61829, DIN EN 62124 und unter Berücksichtigung der VDE-Anwendungsregel VDE AR-N 4105
VDE-Schriftenreihe – Normen verständlich, Band 138

2011, 115 Seiten, Din A5, Broschur

Dieser Buchtitel ist auch als E-Book (PDF) erhältlich
Fachbuch eBook (PDF) Kombi-Fassung - Buch und E-Book
Formulare aus den Anhängen F und G der Anwendungsregel VDE-AR-N 4105
VDE VERLAG GmbH (Hrsg.)

Formulare aus den Anhängen F und G der Anwendungsregel VDE-AR-N 4105

Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz - Technische Mindestanforderungen und Parallelbetrieb

2011, 7 Seiten, DIN A4

Dieser Buchtitel ist als E-Book (PDF) erhältlich
eBook (PDF)
Photovoltaik
Häberlin, Heinrich

Photovoltaik

Strom aus Sonnenlicht für Verbundnetz und Inselanlagen

2010, XIV, 710 Seiten, Din A5, Festeinband

Fachbuch