keine Vorschau

E DIN EN 62282-3-201/A1 VDE 0130-3-201/A1:2020-12

Brennstoffzellentechnologien

Teil 3-201: Stationäre Brennstoffzellen-Energiesysteme – Leistungskennwerteprüfverfahren für kleine Brennstoffzellen-Energiesysteme

(IEC 105/803/CD:2020); Text Deutsch und Englisch
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2020-12   Erscheinungsdatum: 2020-11-27
VDE-Artnr.: 1100607
Ende der Einspruchsfrist: 2021-01-27

Kleine stationäre Brennstoffzellen-Energiesysteme dienen sowohl im privaten wie auch im industriellen Bereich vermehrt der Versorgung mit elektrischer (und thermischer) Energie. Im Vergleich zu Blockheizkraftwerken, deren elektrischer Wirkungsgrad physikalisch durch den sog. Carnot-Wirkungsgrad auf etwa 30% bis 40% begrenzt ist, können Brennstoffzellen-Energiesysteme sehr viel höhere elektrische Wirkungsgrade erreichen. Wird die entstehende Reaktionswärme (beispielsweise zu Heizzwecken) rückgewonnen, erlauben Brennstoffzellen-Energiesysteme eine besonders effiziente Nutzung des Brennstoffs mit einer Gesamteffizienz von rund 90%.
In der aktuell gültigen internationalen Norm IEC 62282-3-201:2017 werden Prüfverfahren für kleine stationäre Brennstoffzellen-Energiesysteme mit einer Leistungsabgabe von unter 10 kW beschrieben. Diese Norm wird durch das A1-Dokument um Verfahren zur Ermittlung des elektrischen Wirkungsgrads und des Wirkungsgrads der Wärmerückgewinnung von stationären Brennstoffzellen-Energiesystemen für Anwendungen im Wohnbereich für eine Dauer von bis zu zehn Betriebsjahren erweitert.