keine Vorschau

E DIN EN IEC 61800-9-2 VDE 0160-109-2:2021-02

Drehzahlveränderbare elektrische Antriebe

Teil 9-2: Ökodesign für Antriebssysteme, Motorstarter, Leistungselektronik und deren angetriebene Einrichtungen – Indikatoren für die Energieeffizienz von Antriebssystemen und Motorstartern

(IEC 22G/426/CD:2020); Text Deutsch und Englisch
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2021-02   Erscheinungsdatum: 2021-01-29
VDE-Artnr.: 1100654
Ende der Einspruchsfrist: 2021-03-29

Dieser Teil 2 der Europäischen Normenreihe EN 61800-9 trifft Festlegungen für die Bewertung der Energieeffizienz von Antriebs- und Motorsystemen für Anwendungen im Leistungsbereich von 0,12 kW bis 1 000 kW. Er basiert in weiten Teilen auf der europäischen Norm EN 50598-2 und hat das Ziel, diese zu ersetzen. Diese Norm stellt eine Methodik zur Ermittlung der Verluste für Antriebs- und Motorsysteme sowie für vollständige Antriebsmodule dar. Sie legt Effizienzklassen für diese Systeme (IES-Klassen) bzw. den Umrichter (IE-Klassen) fest und definiert Grenzwerte und Prüfverfahren für deren Klassifizierung. Die Bestimmung der Verluste der Systeme beruht auf einem semi-analytischen Modellansatz, mit dem sich die Gesamteffizienz auf Basis der Architektur des Motorantriebssystems, des Drehzahl/Last-Profils und der Belastungsprofile der Anwendung charakterisieren lässt. Dieser Ansatz ist für Entwickler von Normen zur Energieeffizienz von angetriebenen Einrichtungen wie bspw. Pumpen oder Ventilatoren in Teil 1 der Reihe in verallgemeinerter Form beschrieben.

Gegenüber DIN EN 61800-9-2 (VDE 0160-109-2):2018-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Detaillierte Beschreibung mit angepassten Begriffen im Anwendungsbereich
b) Anpassungen und Ergänzung der Begriffe, Dies wurde im ganzen Dokument umgesetzt.
c) Überarbeitung der IE-Klassen von Frequenzumrichtern (Abschnitt 4.7 und 4.8)
d) Komplette Überarbeitung des Abschnittes zu CDMs (Abschnitt 5.2)
e) Neuaufnahme des Abschnitts 6.5 Korrekturfaktoren für CDMs mit verändertem Funktionsumfang
f) Neustrukturierung und Anpassung des Abschnitts 7 Verlustbestimmung
g) Neuer Anhang C „Mathematisches Modell für CDM Verluste, damit folgende Anhänge neu nummeriert
h) Anpassung und Ergänzung des Anhang F mit „Bestimmung der Teillastfaktoren für SDIMs“ und „Anwendungsbeispielen für Referenzverluste und Effizienzklassen für geänderte Funktionalität“
i) Neuaufnahme des Anhangs I Verlustberechnung eines PDS über Bemessungsdrehzahl und -drehmoment