keine Vorschau

E DIN VDE V 0126-95 VDE V 0126-95:2022-11

Steckersolargeräte für Netzparallelbetrieb

Grundlegende Sicherheitsanforderungen und Prüfungen

Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2022-11   Erscheinungsdatum: 2022-10-14
VDE-Artnr.: 1100702
Ende der Einspruchsfrist: 2023-02-14

Dieses Dokument beschreibt grundlegende Sicherheitsanforderungen und Prüfungen für laienbedienbare, steckerfertige Photovoltaik-Systeme für Netzparallelbetrieb (im Folgenden: Steckersolargerät), die innerhalb einer Niederspannungsinstallation an Endstromkreise angeschlossen werden. Dieses Dokument enthält auch Anforderungen zur Sicherstellung der mechanischen Sicherheit.
Dieses Dokument gilt für einphasige Steckersolargeräte mit einer Bemessungsspannung bis 250 V AC und für den Hausgebrauch und ähnliche allgemeine Zwecke. Die Bemessungsfrequenz beträgt 50 Hz.
Ein derartiges Steckersolargerät besteht aus wenigstens je einem PV-Modul, einem netzgekoppelten Wechselrichter, Anschlussleitungen, einer Steckvorrichtung und mechanischem Montagematerial.
Dieses Dokument gilt für Geräte mit einer maximalen Scheinleistung von 600 VA. Dieses Dokument gilt nicht für "PV-Installationen" nach DIN VDE 0100 712.
Dieses Dokument dient als Grundlage für die Typprüfung.
Es gilt für Steckersolargeräte, die als laienbedienbares Produkt vertrieben werden. Um eine sichere Anwendung zu ermöglichen, wurden bereits normative Regelungen geschaffen.
Aufgrund ihrer Dimensionierung und Handhabung handelt es sich um Strom erzeugende Haushaltsgeräte. Deshalb bedarf es eines standardisierten Prüfverfahrens für diese Steckersolargeräte. Dieses Dokument ist Grundlage für eine Typprüfung und die darauf basierende Konformitätserklärung des Herstellers.
Es definiert die technischen Eigenschaften des Produkts und die Sicherheitsanforderungen und Prüfungen für diesen Anwendungsbereich definieren.
Nach Fertigstellung der nationalen Vornorm soll diese für weitere Normungsarbeiten im Gremium IEC/TC 82 eingereicht werden.
Dieses Dokument gilt nicht für gebäudeintegrierte PV-Module (BIPV, en: building integrated photovoltaics) und Anlagen.
Es gilt nicht für Geräte mit elektrischen Energiespeichern.