keine Vorschau

E DIN EN IEC 60867 VDE 0372-1:2020-09

lsolierflüssigkeiten

Anforderungen für ungebrauchte Flüssigkeiten auf Basis synthetischer aromatischer Kohlenwasserstoffe

(IEC 10/1085/CD:2019); Text Deutsch und Englisch
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2020-09   Erscheinungsdatum: 2020-08-14
VDE-Artnr.: 1300116
Ende der Einspruchsfrist: 2020-10-14

Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch darauf, alle Sicherheitsprobleme, die in Zusammenhang mit seiner Nutzung entstehen können, anzusprechen. Es obliegt der Verantwortung des Anwenders dieser Norm, angemessene Gesundheits- und Sicherheitsvorkehrungen festzulegen, und die Anwendbarkeit von behördlichen Einschränkungen zu ermitteln.
Der Umgang mit den Isolierölen auf Basis synthetischer aromatischer Kohlenwasserstoffe, die Gegenstand dieser Norm sind, sollte mit besonderer Aufmerksamkeit für die persönliche Hygiene erfolgen. Direkter Augenkontakt kann Irritationen hervorrufen. Im Falle eines Augenkontakts sollten die Augen reichlich mit klarem, fließendem Wasser gespült und medizinische Hilfe gesucht werden. Einige der in dieser Norm vorgeschriebenen Prüfungen beinhalten die Nutzung von Prozessen, die zu gefährlichen Situationen führen könnten. Auf die entsprechenden Anleitungen in den relevanten Normen wird ausdrücklich hingewiesen.
Diese Norm ist anwendbar für Isolieröle auf Basis synthetischer aromatischer Kohlenwasserstoffe, Chemikalien und gebrauchte Probenbehälter. Die Entsorgung dieser Stoffe hat gemäß den lokalen behördlichen Bestimmungen unter Beachtung ihrer Einwirkungen auf die Umwelt zu erfolgen. Jede Vorsichtsmaßnahme sollte getroffen werden, um einen Austritt von Isolierölen in die Umwelt zu verhindern.
Diese Internationale Norm umfasst Anforderungen und Prüfverfahren für ungebrauchte synthetische aromatische Kohlenwasserstoffe, die für den Einsatz als Isolierflüssigkeit in elektrischen Betriebsmitteln vorgesehen sind. Es werden vier Hauptgruppen beschrieben. Alkylbenzole sind Isolierflüssigkeiten, die aus einem Benzolring und einer Alkylgruppe bestehen. Die Alkylgruppe kann entweder geradkettig oder verzweigt sein. Beide Alkylbenzoltypen können durch Infrarot-spektroskopische Analyse unterschieden werden. Alkyldiphenylethane sind Isolierflüssigkeiten, die aus Diphenylethanderivaten bestehen; üblicherweise tragen die beiden Arylgruppen jeweils kurze Alkylgruppen. Alkylnaphthaline sind Isolierflüssigkeiten mit einer Naphthalin-Struktur und Alkylsubstituenten. Methylpolyarylmethane sind Isolierflüssigkeiten aus Methylpolyarylmethanderivaten, die hauptsächlich aus einer Mischung von mono/di-Benzyltoluol (M/DBT) bestehen.
Beispiele der IR-Spektren werden in einem Anhang aufgeführt. Anforderungen an diese Flüssigkeiten für Kondensatoren und Kabel sind in mehreren Tabellen dargestellt.

Gegenüber DIN EN 60867 (VDE 0372-1):1995-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) eine Einleitung wurde hinzugefügt;
b) die normativen Verweisungen wurden aktualisiert und ergänzt;
c) ein Hinweis auf die terminologischen Datenbanken von IEC und ISO wurde hinzugefügt;
d) ein Anhang mit Beispielen zur IR-Spektroskopie wurde hinzugefügt
e) Anforderungen wurden präzisiert und erweitert;
f) neue Anforderungen wurden hinzugefügt;
g) Anforderungen für Flüssigkeiten für Kondensatoren und Kabel werden in mehreren Tabellen aufgeführt.