Cover E DIN EN IEC 62056-3-1 VDE 0418-6-3-1:2019-05
größer

E DIN EN IEC 62056-3-1 VDE 0418-6-3-1:2019-05

Datenkommunikation der elektrischen Energiemessung – DLMS/COSEM

Teil 3-1: Nutzung lokaler Netzwerke mit Trägerfrequenz-Signalübertragung auf verdrillten Zweidrahtleitungen

(IEC 13/1776/CD:2018); Text Deutsch und Englisch
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2019-05   Erscheinungsdatum: 2019-04-19
VDE-Artnr.: 1400364
Ende der Einspruchsfrist: 2019-06-19

Inhaltsverzeichnis

Dieser Teil der IEC 62056 beschreibt zwei Profilsätze: Der erste Profilsatz erlaubt eine bidirektionale Kommunikation zwischen einem Client und einem Server. Dieser Profilsatz besteht aus drei Profilen, die einen Datenaustausch über den lokalen Bus mit Stationen zulassen, die entweder gespeist oder nichtgespeist sind.
Die drei Profile nutzen dieselbe Bitübertragungsschicht und sie sind vollständig kompatibel, was bedeutet, dass Geräte, die eins dieser Profile implementieren, am selben Bus betrieben werden können. Das Übertragungsmedium ist eine verdrillte Zweidrahtleitung mit Trägerfrequenz-Signalübertragung und wird als Euridis-Bus bezeichnet.
Der zweite Profilsatz erlaubt eine unidirektionale Kommunikation zwischen einem vorgegebenen Energiemessgerät und einem Kunden-Energiemanagementsystem. Dieser zweite Satz besteht aus drei Profilen.
In den Abschnitten 4.2.1 bis einschließlich 8 wird die bidirektionale Kommunikation mit Signalübertragung auf verdrillten Zweidrahtleitungen beschrieben und in den Abschnitten 9 bis 9.5 die unidirektionale Kommunikation mit Signalübertragung auf verdrillten Zweidrahtleitungen.

Gegenüber DIN EN 62056-3-1 (VDE 0418-6-3-1):2014-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Ergänzung eines Profils, das die DLMS/COSEM-Anwendungsschicht und das COSEM-Objektmodell nach IEC 62056 nutzt;
b) Überprüfung der Sicherungsschicht, die in zwei Teile unterteilt wird:
- eine reine Sicherungsschicht;
- eine "Support Manager"-Instanz, die die Kommunikationsmedien verwaltet;
c) Fähigkeit der Vereinbarung der Kommunikationsgeschwindigkeit, die Baudraten bis 9 600 Baud bewirken kann.