Cover E DIN EN ISO 18589-1 VDE 0493-4-5891:2021-06
größer

E DIN EN ISO 18589-1 VDE 0493-4-5891:2021-06

Ermittlung der Radioaktivität in der Umwelt – Erdboden

Teil 1: Allgemeine Leitlinien und Begriffe

(ISO 18589-1:2019); Deutsche Fassung prEN ISO 18589-1:2021
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2021-06   Erscheinungsdatum: 2021-05-14
VDE-Artnr.: 1400498
Ende der Einspruchsfrist: 2021-07-14

Die Charakterisierung der Umweltradioaktivität liefert ein Verteilungsmuster der Aktivität mit dem Ziel, Flächen mit möglicherweise erhöhter Exposition zu identifizieren. Diese Untersuchungen liefern die Grundlagen für die Abschätzung der Exposition durch natürliche und künstliche Radioaktivität bei menschlichen Aktivitäten.
Die laufende Überwachung umfasst systematische periodische Untersuchungen eines bestimmten Gebiets. Sie umfasst sowohl Anlagen des nuklearen Brennstoffkreislaufs (z. B. Isotop-Anreicherungsanlagen, Brennelementfabriken, Kernkraftwerke, Wiederaufarbeitungsanlagen, Zwischen- und Endlager für radioaktive Abfälle) als auch radiochemische Laboratorien und nuklearmedizinische Anlagen.
Die laufende Überwachung wird durchgeführt, um die Quantifizierung der Umwelteinflüsse legal abgegebener radioaktiver Ableitungen der Anlage zu unterstützen. Die periodischen Überprüfungen dienen dazu, sicherzustellen, dass die Anlage innerhalb der für sie geltenden gesetzlichen Grenzen bleibt.
Die Messung der Aktivität von Materialien, schwach kontaminierten Erdbodens oder Schutts, die für Wiederverwendung, Recycling oder Deponierung als nicht-radioaktiver Abfall freigegeben werden sollen, ergibt sich für das Bodenmaterial aus Rekultivierungsmaßnahmen und die Stilllegung kerntechnischer Anlagen, um nachzuweisen, dass diese aufgestellten Unbedenklichkeitskriterien genügen.
ISO 18589-1 gibt einen allgemeinen Leitfaden und definiert die in diesem Zusammenhang relevanten Begriffe.

Gegenüber DIN ISO 18589-1 (VDE 0493-4-5891):2020-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Die Anforderungen der bestehenden Norm sollen unverändert als Europäische Norm übernommen werden.