keine Vorschau

E DIN EN 50399 VDE 0482-399:2021-06

Allgemeine Prüfverfahren für das Verhalten von Kabeln und isolierten Leitungen im Brandfall - Messung der Wärmefreisetzung und Raucherzeugung während der Prüfung der Flammenausbreitung - Prüfeinrichtung, Prüfverfahren und Prüfergebnis; Deutsche und Englische Fassung prEN 50399:2020

Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2021-06   Erscheinungsdatum: 2021-05-21
VDE-Artnr.: 1400507
Ende der Einspruchsfrist: 2021-07-21

Der Entwurf zur DIN EN 50399 (VDE 0462-399) legt das Prüfgerät und die Prüfverfahren fest für die Beurteilung der vertikalen Flammenausbreitung, Wärmefreisetzung, Rauchentwicklung und tropfenden Teilchen/Partikel von vertikal angeordneten elektrischen Kabeln und Leitungen unter festgelegten Bedingungen.
Die Norm beschreibt im Einzelnen das Prüfgerät zum Prüfen der Flammenausbreitung sowie die Anordnung und Kalibrierung der Instrumente, die installiert werden, um die Wärmefreisetzung und Rauchentwicklung während der Brandprüfung zu messen. Die Rauchgase werden in einer Haube über der Prüfkammer gesammelt und durch ein Abgassystem geführt, das die Messung der Wärmefreisetzungsrate und der Rauchentwicklung gestattet. Es werden Prüfverfahren angegeben für die Typprüfung zur Klassifizierung von Kabeln und Leitungen in die Klassen B1ca, B2ca, Cca und Dca.
Mit dem vorliegenden Entwurf sollen verschiedene Optimierungen zu den Prüfeinrichtungen und deren Qualifizierung, sowie Ergänzungen zur Prüfung von Flachleitungen in das Dokument eingearbeitet werden. Weiterhin sollen der normative Anhang K (Prüfung der Flammenform für eine Nennwärmebelastung von 20,5 kW) und Anhang L (Wiederholbarkeit und Reproduzierbarkeit der Prüfergebnisse) in die Norm eingearbeitet werden.

Gegenüber DIN EN 50399 (VDE 0482-399):2017-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Aufnahme der Prüfeinrichtung in dieses Dokument, nicht nur durch einen Verweis auf EN 60332-3-10 (siehe 4.1)
b) Optimierung der Prüfeinrichtungen (siehe 4.2 bis 4.7), einschließlich der verbindlichen Verwendung von Massenflussreglern für die Zufuhr von Gasen zum Brenner
c) verschiedene Optimierungen bei der Qualifizierung der Prüfeinrichtung, einschließlich einer Überprüfung der Flammenform (5.6) und der Wiederholbarkeit und Reproduzierbarkeit der Geräte (5.7)
d) Ergänzungen zur Prüfung von Flachleitungen, einschließlich der Montage (6.4, 6.5)
e) Aufnahme des normativen Anhangs K (Prüfung der Flammenform für eine Nennwärmebelastung von 20,5 kW) und des Anhangs L (Wiederholbarkeit und Reproduzierbarkeit der Prüfergebnisse)