Cover E DIN EN IEC 61131-9 VDE 0411-509:2022-02
größer

E DIN EN IEC 61131-9 VDE 0411-509:2022-02

Speicherprogrammierbare Steuerungen

Teil 9: Schnittstelle für die Kommunikation mit kleinen Sensoren und Aktoren über eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung

(IEC 65B/1199/CDV:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN IEC 61131-9:2021
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2022-02   Erscheinungsdatum: 2022-01-21
VDE-Artnr.: 1400516
Ende der Einspruchsfrist: 2022-03-21

Der vorliegende Teil der Normenreihe IEC 61131 legt die Technologie einer digitalen Punkt-zu-Punkt-Kommunikationsschnittstelle für kleine Sensoren und Aktoren – SDCI (allgemein bekannt als IO-Link™ ) – fest, die die herkömmlichen Schnittstellen digitaler Ein- und Ausgänge, wie in IEC 61131-2 definiert, um eine Punkt-zu-Punkt-Kommunikationsverbindung erweitert.
Der vorliegende Teil legt die SDCI-Kommunikationsdienste und das SDCI-Kommunikationsprotokoll (physical layer, data link layer und application layer nach dem ISO/OSI-Referenzmodell) sowohl für die SDCI-Master als auch für die SDCI-Devices fest. Er umfasst weiterhin EMV-Prüfanforderungen.
Diese Technologie ist hauptsächlich für einfache Sensoren und Aktoren in der Fertigungsautomation vorgesehen, die kleine, kostengünstige Mikrocontroller einsetzen.
Dieses Dokument deckt weder Kommunikationsschnittstellen oder -systeme ab, die Mehrpunktverbindungen umfassen, noch behandelt er die Integration von SDCI in Systeme höherer Schichten, wie z. B. Feldbusse.
Diese Technologie ermöglicht die Übertragung von Parametern an Devices und die Übermittlung von Diagnose-Informationen von den Devices zum Automatisierungssystem.

Gegenüber DIN EN 61131-9 (VDE 0411-509):2015-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) redaktionelle Änderungen, Korrekturen und Klarstellungen;
b) Best-Practice-Muster für die Datenspeicherung (Sicherung von Geräteparametern) und Geräte-Reset-Funktionen;
c) neue Standardisierte Master-Schnittstelle (SMI) für den Zugriff auf SPS, IT und Engineering-Tools.