Cover E DIN EN 62751-2/A1 VDE 0553-751-2/A1:2017-10
größer

E DIN EN 62751-2/A1 VDE 0553-751-2/A1:2017-10

Bestimmung der Leistungsverluste in Spannungszwischenkreis-Stromrichtern (VSC) für Hochspannungsgleichstrom(HGÜ)-Systeme

Teil 2: Modulare Mehrpunkt-Stromrichter

(IEC 22F/454/CD:2017)
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2017-10   Erscheinungsdatum: 2017-09-29
VDE-Artnr.: 1500121
Ende der Einspruchsfrist: 2017-11-29

Inhaltsverzeichnis

Während Teil 1 der Reihe DIN EN 62751 die allgemeinen Grundsätze für die Berechnung der Leistungsverluste von Ventilen in jeder beliebigen Stromrichtertopologie darstellt, enthält dieser Teil 2 eine genaue Beschreibung des Verfahrens zur Berechnung der Leistungsverluste in den Ventilen eines HGÜ-Systems auf der Basis des "modularen Mehrstufen-Stromrichters", bei dem jedes Ventil im Stromrichter aus einer Anzahl unabhängiger, über zwei Anschlüsse steuerbarer Spannungsquellen in Reihenschaltung besteht.
Diese Norm wurde in erster Linie für Bipolartransistoren mit isolierter Steuerelektrode (IGBT) erstellt, sie gilt aber auch als Leitfaden, wenn andere Typen von abschaltbaren Halbleiterbauelementen benutzt werden.
Sie gilt nicht für Stromrichterventile von netzgeführten Stromrichtern in HGÜ-Systemen. Darüber hinaus sind die Leistungsverluste in anderen Betriebsmitteln einer HGÜ-Station als Stromrichterventilen vom Anwendungsbereich dieser Norm ausgeschlossen.
Im A1 zur Norm werden überwiegend die Allgemeinen Bedingungen und die Beschreibung der Durchlassverluste aktualisiert. Weiter wird die Beschreibung von Leistungsverlustmechanismen in MMC- Ventilen überarbeitet. Neu aufgenommen wurde der Anhang B mit einer Übersicht der "Empfohlenen Daten, die dem Verlustberechnungsbericht beizufügen sind".