Cover E DIN EN 61058-2-5 VDE 0630-2-5:2017-11
größer

E DIN EN 61058-2-5 VDE 0630-2-5:2017-11

Geräteschalter

Teil 2-5: Besondere Anforderungen an Wahlschalter

(IEC 23J/434/CDV:2017); Deutsche Fassung prEN 61058-2-5:2017
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2017-11   Erscheinungsdatum: 2017-10-27
VDE-Artnr.: 1600193
Ende der Einspruchsfrist: 2017-12-27

Inhaltsverzeichnis

Diese Internationale Norm gilt für Wahlschalter (mechanische oder elektronische) mit einer Bemessungsspannung nicht über 480 V und einem Bemessungsstrom bis 63 A, die von Hand, mit dem Fuß oder durch eine andere Tätigkeit zur Bedienung oder Einstellung elektrischer Geräte und anderer Einrichtungen für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke betätigt werden.
Diese Wahlschalter sind dafür bestimmt, von einer Person über ein Betätigungsteil oder durch Bedienung eines Sensors betätigt zu werden. Das Betätigungsteil oder der Sensor kann Bestandteil des Schalters oder sowohl physikalisch als auch elektrisch von diesem getrennt angeordnet sein, und es kann z. B. eine elektrische, optische, akustische oder thermische Signalübertragung zwischen dem Betätigungsteil oder dem Sensor und dem Schalter einschließen.
Wahlschalter, die zusätzliche Steuer- bzw. Regelfunktionen enthalten, wobei die Schalterfunktion für die Gesamtfunktion bestimmend bleibt, fallen in den Anwendungsbereich dieser Norm.
Diese Norm gilt auch für die indirekte Betätigung des Schalters, wenn die Bedienung des Betätigungsgliedes durch eine Fernsteuerung oder ein Teil eines Gerätes oder einer Einrichtung, wie einer Tür, vorgesehen ist.

Gegenüber DIN EN 61058-2-5 (VDE 0630-2-5):2011-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Diverse Änderungen und Ergänzungen.