Cover E DIN EN 62026-1 VDE 0660-2026-1:2018-10
größer

E DIN EN 62026-1 VDE 0660-2026-1:2018-10

Niederspannungsschaltgeräte – Steuerung-Geräte-Netzwerke (CDIs)

Teil 1: Allgemeine Festlegungen

(IEC 121A/221/CDV:2018); Deutsche und Englische Fassung prEN 62026-1:2018
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2018-10   Erscheinungsdatum: 2018-09-21
VDE-Artnr.: 1600233
Ende der Einspruchsfrist: 2018-11-21

Inhaltsverzeichnis

Diese Internationale Norm gilt für Schnittstellen zwischen Niederspannungsschaltgeräten, Schaltanlagen und Steuereinheiten (z. B. programmierbare Steuereinheiten, Personalcomputer usw.). Diese Norm gilt nicht für Industrie-Kommunikationsnetzwerke höherer Ebene, die als Feldbus bekannt geworden sind und vom Unterkomitee SC 65C der IEC betrachtet werden. Das Ziel dieser Norm ist es, die für Industrie-CDIs geltenden Richtlinien, Baugruppen und Anforderungen allgemeiner Art zu vereinheitlichen und festzulegen. Die Merkmale der verschiedenen CDI-Normen, die als allgemeingültig betrachtet werden können, sind deshalb in diesem Teil der IEC 62026 zusammengestellt worden. Für jedes CDI sind zwei Hauptdokumente erforderlich, um alle Anforderungen und Prüfungen festzulegen: a) dieser Teil, als "IEC 62026-1" oder "Teil 1" in den entsprechenden CDI-Teilen bezeichnet, die die verschiedenen Ausführungen von CDIs behandeln; b) der spezifische CDI-Teil der Reihe IEC 62026. Ein spezifischer CDI-Teil darf eine allgemeine Anforderung weglassen, wenn diese nicht zutrifft, oder hinzufügen, wenn diese in dem speziellen Fall unzureichend beschrieben ist, er darf aber nicht von der Anforderung abweichen, es sei denn, es gibt eine stichhaltige technische Begründung.

Gegenüber DIN EN 62026-1 (VDE 0660-2026-1):2008-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Zusätzliche Anforderungen an Sicherheitsinformationen und -anforderungen einschließlich der gegebenenfalls zu ergreifenden Maßnahmen zur Erreichung der EMV-Konformität;
b) Anforderungen an die EMV-Störfestigkeit an den aktuellen Stand der Normenreihe IEC 61000-6 angepasst. Testpegel für hochfrequente elektromagnetische Felder auf 6 GHz erhöht;
c) Anforderungen an die EMV-Störaussendung an den aktuellen Stand von CISPR 11 angepasst.