Cover E DIN EN IEC 62271-203 VDE 0671-203:2020-12
größer

E DIN EN IEC 62271-203 VDE 0671-203:2020-12

Hochspannungs-Schaltgeräte und -Schaltanlagen

Teil 203: Gasisolierte metallgekapselte Schaltanlagen für Bemessungsspannungen über 52 kV

(IEC 17C/726/CD:2019); Text Deutsch und Englisch
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2020-12   Erscheinungsdatum: 2020-11-13
VDE-Artnr.: 1600340
Ende der Einspruchsfrist: 2021-01-13

Dieser Teil von IEC 62271 legt Anforderungen für gasisolierte metallgekapselte Schaltanlagen fest, deren Isolation zumindest teilweise durch ein Isoliergas hergestellt wird, das von Luft bei Atmosphärendruck verschieden ist, für Wechselstrom bei Bemessungsspannungen über 52 kV für Innenraum- und Freiluftaufstellung und für Betriebsfrequenzen bis einschließlich 60 Hz.
Für die Anwendung dieser Norm werden die Begriffe „GIS“ und „Schaltanlage“ für „gasisolierte metallgekapselte Schaltanlage“ verwendet.
Gasisolierte metallgekapselte Schaltanlagen nach dieser Norm bestehen aus einzelnen Bauteilen, die für direkte gegenseitige Verbindung vorgesehen sind und nur so zusammenwirken können.
Diese Norm vervollständigt und ändert, soweit erforderlich, die jeweiligen einschlägigen Normen, die für die einzelnen Bauteile gelten, aus denen sich die GIS zusammensetzt.

Gegenüber DIN EN 62271-203 (VDE 0671-203):2012-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Übernahme der Struktur und der Inhalte von IEC 62271-1:2017;
b) Harmonisierung mit IEEE C37.122;
c) Hinzufügung des neuen Anhangs F und des neuen Anhangs G.