Cover E DIN IEC/TS 62896 VDE V 0674-12:2022-01
größer

E DIN IEC/TS 62896 VDE V 0674-12:2022-01

Hochspannungs-Hybrid-Isolatoren für Wechsel- und Gleichstrom-Anwendungen

Begriffe, Prüfverfahren und Annahmekriterien

(IEC 36/508/CD:2021); Text Deutsch und Englisch
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2022-01   Erscheinungsdatum: 2021-12-03
VDE-Artnr.: 1600408
Ende der Einspruchsfrist: 2022-02-03

Diese Technische Spezifikation gilt für Hybrid-Isolatoren für Wechsel- und Gleichspannungsanwendungen, bestehend aus einem die Last aufnehmenden Massiv- oder Hohl-Isolierkern aus Keramik oder Glas, einer aus polymerem Werkstoff hergestellten Schirmhülle (festgelegte Geometrie, außerhalb des Isolierkerns) und fest am Isolierkern angebrachten Endarmaturen.
Die in dieser Technischen Spezifikation behandelten Hybrid-Isolatoren sind für den Einsatz als Langstab- sowie Kappen- und Stützenisolatoren, Freileitungsstützer, Stationsstützisolatoren und Hohlkern-Geräteisolatoren bestimmt.
Der Zweck dieser Technischen Spezifikation ist:
- die Definition der verwendeten Begriffe;
- die Festlegung von Prüfverfahren;
- die Festlegung der Annahmekriterien.
Silikon- und andere Funktionsbeschichtungen (CIGRE, Technische Broschüre Nr. 478, Anhang B), BoosterSchirme, Schirmverlängerungen und Regenabweiser liegen nicht im Anwendungsbereich dieser Technischen Spezifikation. CIGRE B2.69arbeitetgegenwärtiganeiner Technischen Broschüre mitdem Anwendungsbereich praktischer Anwendungen und des Sammelns von Erfahrungen für Beschichtungen gegen Verschmutzung für Isolatoren.
Diese Technische Spezifikation enthält keine Anforderungen, die sich mit der Auswahl von Isolatoren für bestimmte Betriebsbedingungen befassen.
Gegenüber DIN IEC/TS 62896 (VDE V 0674-12):2016-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

Gegenüber DIN IEC/TS 62896 (VDE V 0674-12):2016-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Übergang von einer IEC/TS auf einen IEC/IS
b) Vereinheitlichung Definitionen und Begriffe
c) Überarbeitung der Tabelle für die durchzuführenden Bauartprüfungen
d) Einheitliche Definition der Typenprüfugen
e) Wegfall des erklärenden Anhangs