Cover E DIN EN IEC 60335-2-24/AA VDE 0700-24/AA:2022-02
größer

E DIN EN IEC 60335-2-24/AA VDE 0700-24/AA:2022-02

Sicherheit elektrischer Geräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke

Teil 2-24: Besondere Anforderungen für Kühl-/Gefriergeräte und Speiseeis- und Eisbereiter;

Deutsche und Englische Fassung prEN IEC 60335-2-24:2021/prAA:2021
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2022-02   Erscheinungsdatum: 2022-01-14
VDE-Artnr.: 1701723
Ende der Einspruchsfrist: 2022-03-14

Dieser Norm-Entwurf enthält den Text der vom CENELEC/TC 61 erarbeiteten prEN IEC 60335-2-24:2021/FprAA:2021-06. Er enthält europäische Abänderungen zur IEC 60335-2-24:2020-09 in den Abschnitten 1, 3, 7, 22 und 32 unter anderem bezüglich „schutzbedürftiger Personen und Kinder“ sowie Hygieneanforderungen.
Dieser Norm-Entwurf ist mit der EN 60335-1:2012 einschließlich ihrer Änderungen und prEN IEC 60335-2-24:2021 anzuwenden.
Die internationale Norm IEC 60332-2-24:2020 gilt für die Sicherheit der nachfolgend aufgeführten Geräte, deren Bemessungsspannung nicht mehr als 250 V für Einphasengeräte, 480 V für andere Geräte und 24 V für batteriebetriebene Gleichstromgeräte beträgt.
- Kühl-/Gefriergeräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke;
- Eisbereiter mit eingebautem Motorverdichter und Eisbereiter, die zum Einbau in Gefrierfächer vorgesehen sind;
- Kühl-/Gefriergeräte und Eisbereiter für Camping, Reisemobile und für Boote für den Freizeitbedarf.
Die Geräte können netz-, batteriebetrieben oder sowohl netz- als auch batteriebetrieben sein.
Dieser Norm-Entwurf gilt auch für die Sicherheit von Speiseeisbereitern für den Hausgebrauch, deren Bemessungsspannung nicht mehr als 250 V für Einphasengeräte und 480 V für andere Geräte beträgt.
Darüber hinaus behandelt die IEC 60335-2-24 Geräte nach dem Verdichterprinzip für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke, die brennbare Kältemittel verwenden.
Zum Anwendungsbereich dieses Norm-Entwurfes gehören auch Kühl-/Gefriergeräte, die nicht für den normalen Hausgebrauch vorgesehen sind, die aber dennoch zu einer Gefahrenquelle für die Allgemeinheit werden können wie z. B.
- Kühl-/Gefriergeräte, die in Personalküchenbereichen von Geschäften, Büros und anderen Arbeitsbereichen verwendet werden,
- Kühl-/Gefriergeräte, die in der Landwirtschaft und von Gästen in Hotels, Motels und anderen Unterkünften benutzt werden,
- Kühl-/Gefriergeräte, die in Frühstückspensionen benutzt werden,
- Kühl-/Gefriergeräte, die beim Catering und ähnlichem Großhandelseinsatz verwendet werden.