Cover E DIN EN IEC 61326-2-3 VDE 0843-20-2-3:2019-07
größer

E DIN EN IEC 61326-2-3 VDE 0843-20-2-3:2019-07

Elektrische Mess-, Steuer-, Regel- und Laborgeräte – EMV-Anforderungen

Teil 2-3: Besondere Anforderungen - Prüfanordnung, Betriebsbedingungen und Leistungsmerkmale für Messgrößenumformer mit integrierter oder abgesetzter Signalaufbereitung

(IEC 65A/906/CD:2018); Text Deutsch und Englisch
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2019-07   Erscheinungsdatum: 2019-06-07
VDE-Artnr.: 1800494
Ende der Einspruchsfrist: 2019-08-07

Inhaltsverzeichnis

Zusätzlich zu den Anforderungen der IEC 61326-1 legt dieser Teil für Messgrößenumformer mit integrierter oder abgesetzter Signalaufbereitung weitere detaillierte Anforderungen an die Prüfanordnung, Betriebsbedingungen und Leistungsmerkmale (Bewertungskriterien) fest.
Diese Norm gilt nur für Messgrößenumformer, die dadurch gekennzeichnet sind, dass sie mit Hilfe einer zusätzlichen Energiequelle in der Lage sind, eine nicht-elektrische Größe in ein prozessrelevantes elektrisches Signal umzusetzen und dieses an einem oder mehreren Ausgängen zur Verfügung zu stellen. Diese Norm gilt auch für Messgrößenumformer, die elektrochemische und biologische Größen messen.
Messgrößenumformer im Anwendungsbereich dieser Norm dürfen mit Gleich- oder Wechselspannung und/oder durch Batterien oder mit interner Stromversorgung betrieben werden.
Messgrößenumformer, auf die sich diese Norm bezieht, bestehen mindestens aus folgenden Teilen (siehe Bilder 101 und 102):
- ein oder mehrere Elemente für das Umformen einer nicht-elektrischen Eingangsgröße in eine elektrische Größe;
- eine ÜBERTRAGUNGSSTRECKE für die Übertragung der elektrischen Größe zu einer Einheit (Baugruppe) für die Signalaufbereitung;
- eine Einheit für die Signalaufbereitung, welche die elektrische Größe in ein prozessrelevantes elektrisches Signal umsetzt;
- ein Gehäuse für das gesamte oder teilweise Unterbringen der vorgenannten Teile.
Messgrößenumformer, auf die sich diese Norm bezieht, können auch die folgenden zusätzlichen Bestandteile haben (siehe Bilder 101 und 102):
- eine Datenübertragungs- und Steuereinheit;
- eine Anzeigeeinheit;
- Steuerelemente wie Tasten, Knöpfe, Schalter usw.;
- Ausgangssignale, die eindeutig den Eingangssignalen zugeordnet werden können (z. B. Schaltausgänge, Alarmausgänge);
- integrierte oder abgesetzte Signalaufbereitung.
Der Hersteller legt die Umgebung fest, in der das Produkt eingesetzt werden soll, und wendet die zugehörigen Prüfpegel aus der IEC 61326-1 an.
Zusätzliche Anforderungen und Ausnahmen für verschiedene Arten von Messgrößenumformern sind in den Anhängen zu dieser Norm angegeben.

Gegenüber DIN EN 61326-2-3 (VDE 0843-20-2-3):2013-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Überarbeitung in Bezug auf DIN EN 61326-1 (VDE 0843-20-1):202X;
b) Anpassung des Wortlauts der Deutschen Übersetzung an den Wortlaut der Übersetzung des Teils DIN EN 61326-2-1 bezüglich der Ergänzungen zum Grundteil DIN EN 61326-1;
c) Aktualisierung der Normativen Verweise im gesamten Dokument bezüglich des jeweiligen Ausgabedatums.