Cover E DIN EN IEC 63269 VDE 0878-269:2021-02
größer

E DIN EN IEC 63269 VDE 0878-269:2021-02

Navigations- und Funkkommunikationsgeräte und -systeme für die Seeschifffahrt

Seenotrettungsgeräte zur Ortung von Überlebenden (Mann-über-Bord-Geräte) – Mindestanforderungen, Verfahren zur Prüfung und erforderliche Prüfergebnisse

(IEC 80/965/CD:2020); Text Deutsch und Englisch
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2021-02   Erscheinungsdatum: 2021-01-15
VDE-Artnr.: 1800600
Ende der Einspruchsfrist: 2021-03-15

Diese IEC-Norm legt die Mindestanforderungen für Aspekte im Zusammenhang mit Betrieb, Konstruktion, Dokumentation, Verfahren zur Prüfung und erforderlichen Prüfergebnissen für Mann-über-Bord-(MOB)-Geräte fest, die für Alarmierungs- und/oder Ortungszwecke bestimmt sind. Diese Norm besteht aus mehreren Modulen, wobei das erste Modul allgemeine Anforderungen und Aspekte abdeckt. Weitere Module behandeln spezifische Technologien, die innerhalb der MOB-Geräte verwendet werden. Die MOB-Geräte müssen dem ersten Modul und einem oder mehreren Modulen entsprechen, die spezifische Technologien behandeln, die Bestandteil der Geräte sind. Geräte mit DSC-Funktionalität müssen auch AIS-Funktionalität aufweisen.
Diese Norm enthält die technischen Merkmale, die in den einschlägigen ITU-Empfehlungen enthalten sind. Sofern anwendbar, berücksichtigt sie auch die Vollzugsordnung für den Funkdienst der ITU. Diese Norm berücksichtigt, sofern anwendbar, andere zugehörige internationale IEC-Normen und vorhandene nationale Normen.
Wenn das AIS, DSC und jede optionale Technologie in ein einziges Gerät integriert ist, muss jede Technologie gleichzeitig (ohne das Erfordernis gleichzeitiger Übertragungen) und in Übereinstimmung mit den Anforderungen jedes Moduls dieser Norm betrieben werden können, ohne funktechnische Störungen zu verursachen.