Cover E DIN EN IEC 60794-1-311 VDE 0888-1-311:2022-10
größer

E DIN EN IEC 60794-1-311 VDE 0888-1-311:2022-10

Lichtwellenleiterkabel

Teil 1-311: Fachgrundspezifikation – Grundlegende Prüfverfahren für optische Kabel – Prüfverfahren für Kabelelemente – Prüfung der Zugfestigkeit und Dehnung von Kabelelementen, Verfahren G11A

(IEC 86A/2117/CD:2021); Text Deutsch und Englisch
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2022-10   Erscheinungsdatum: 2022-09-02
VDE-Artnr.: 1800677
Ende der Einspruchsfrist: 2022-11-02

Dieser Teil von IEC 60794 beschreibt Prüfverfahren, die verwendet werden zur Festlegung einheitlicher Anforderungen an Lichtwellenleiter-Kabelelemente bezüglich der mechanischen Eigenschaften "Zugentlastung und Dehnung". Dieses Dokument gilt für Lichtwellenleiterkabel (LWL-Kabel) für die Verwendung in Telekommunikationseinrichtungen und in Geräten, die ähnlichen Techniken dienen, sowie für Kabel, die eine Kombination aus Lichtwellenleitern und elektrischen Leitern enthalten. Die in dem Dokument enthaltene Formulierung „Lichtwellenleiterkabel“ kann auch LWL-Einheiten, Mikrorohr-LWL-Einheiten usw. umfassen.
Die Norm beschreibt den Prüfaufbau, die Vorbehandlung, die Durchführung und Einzelheiten zum Prüfbericht.
Es gibt keine Einschränkungen im Anwendungsbereich des Dokuments.
Gegenüber DIN EN IEC 60794-1-23 (VDE 0888-100-23):2020-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Die Angaben zu Stäben sind gelöscht, da diese nicht für die Prüfung von Kabelelementen verwendet werden und die Parameter Streckdehnung und E-Modul werden im Abschnitt „Aufzuzeichnende Einzelheiten“ hinzugefügt.
b) Die in IEC 60794- 1- 23:2019 enthaltenen Prüfverfahren für Lichtwellenleiter-Kabelelemente werden jetzt in der Normenreihe IEC 60794- 1-3xx einzeln benummert. Jedes Prüfverfahren wird jetzt als ein individuelles Dokument statt als Teil eines Kompendiums mehrerer Prüfverfahren behandelt.
c) Alle Einzelheiten zu Querverweisen sind in IEC 60794-1-1 enthalten.
Die Norm erhöht durch ihre Anwendung die Investitionssicherheit für Hersteller und Anwender und gibt Prüflaboren und Herstellern definierte Angaben zur Prüfung.

Gegenüber DIN EN IEC 60794-1-23 (VDE 0888-100-23):2020-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Die Angaben zu Stäben sind gelöscht, da diese nicht für die Prüfung von Kabelelementen verwendet werden und die Parameter Streckdehnung und E-Modul werden im Abschnitt „Aufzuzeichnende Einzelheiten“ hinzugefügt.
b) Die in IEC 60794- 1- 23:2019 enthaltenen Prüfverfahren für Lichtwellenleiter-Kabelelemente werden jetzt in der Normenreihe IEC 60794- 1-3xx einzeln benummert. Jedes Prüfverfahren wird jetzt als ein individuelles Dokument statt als Teil eines Kompendiums mehrerer Prüfverfahren behandelt.
c) Alle Einzelheiten zu Querverweisen sind in IEC 60794-1-1 enthalten.