Cover E DIN EN IEC 62153-4-7 VDE 0819-153-4-7:2022-10
größer

E DIN EN IEC 62153-4-7 VDE 0819-153-4-7:2022-10

Prüfverfahren für metallische Kommunikationskabel und andere passive Bauteile

Teil 4-7: Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) – Prüfverfahren zur Messung von Transferimpedanz ZT und von Schirm- aS- oder Kopplungsdämpfung aC von Steckverbindern und konfektionierten Kabeln – Triaxiales Rohr-im-Rohr-Verfahren

(IEC 62153-4-7:2021); Deutsche Fassung EN IEC 62153-4-7:2021
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2022-10   Erscheinungsdatum: 2022-09-23
VDE-Artnr.: 1800694
Ende der Einspruchsfrist: 2022-11-23

Zweck dieses Teils von IEC 60352 ist es:
a) Anforderungen und Leitlinien für die qualitativ hochwertige Fertigung und bewährte Verfahren für die Vorbereitung zum Ultraschallschweißen und für die Prüfung von Ultraschallschweißverbindungen festzulegen;
b) Hohe Erträge und hohe Produktqualität durch Prozesssteuerung während der Herstellung zu ermöglichen;
c) Herstellern und Anwendern von Ultraschallschweißverbindungen, zu ermöglichen, bewährte Verfahren als Bestanteil eines Vertrags festzulegen.
Dieses Dokument umfasst Ultraschallschweißverbindungen mit Drähten aus Kupfer oder einer Kupferlegierung sowie aus Aluminium oder einer Aluminiumlegierung , je nach Spezifikation des Endenabschlusses. Diese Norm ist anwendbar auf geschweißte Metall-Metall-Verbindungen, d. h. als Einzeldrähte oder mit Bauteilen verschweißter Litzen mit einer Querschnittsfläche von 0,08 mm2 bis 160 mm2, die als geschweißte Spleißverbindungen eine Gesamtquerschnittsfläche von 200 mm2 nicht überschreiten. Zusätzlich zu den Prüfverfahren sind Angaben zu Werkstoffen und Daten aus der industriellen Praxis enthalten, damit elektrisch stabile Verbindungen unter festgelegten Umweltbedingungen hergestellt werden können. Zweck dieses Dokuments ist die Festlegung der Anforderungen an geschweißte Metall-Metall-Verbindungen unter festgelegten mechanischen, elektrischen und klimatischen Bedingungen sowie vergleichbare Prüfergebnisse beim Einsatz von Ultraschallschweißgeräten verschiedener Ausführungen oder Hersteller zu erreichen, die ein Betriebsverhalten und Spezifikationen aufweisen, die mit denen der Hersteller von Endenabschlüssen für Ultraschallschweißen kompatibel sind.
Die Norm beschreibt die Anwendung des Anschlussverfahrens, die Materialien, die verarbeitet werden können, die notwendigen Werkzeuge und Apparate, sowie den Anschlussvorgang. Darüber hinaus wird die Prüfung (Mechanische- und Umweltprüfungen) der Konfektion beschrieben und die Annahme- und Zurückweisungskriterien. Es sind Produktqualitätsstufen und die dazu gehörigen Prüfpläne enthalten.
Es gibt keine Einschränkungen im Anwendungsbereich des Dokuments.
Gegenüber DIN EN 62153-4-7 (VDE 0819-153-4-7):2018-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Dieses Dokument wurde überarbeitet und aktualisiert.
b) Es schließt jetzt IEC 62153-4-7:2015/COR1:2016 und IEC 62153-4-7:2015/AMD1:2018 ein.
c) Die Änderungen der überarbeiteten Norm IEC 62153-4-9:2018 sind enthalten.
d) Es wurden Anhang E, Anhang F, Anhang G und Anhang H hinzugefügt.
Die Norm erhöht durch ihre Anwendung die Investitionssicherheit für Hersteller und Anwender und gibt Prüflaboren und Herstellern definierte Angaben zur Prüfung und sichert Kompatibilität über Herstellergrenzen hinweg.

Gegenüber DIN EN 62153-4-7 (VDE 0819-153-4-7):2018-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Dieses Dokument wurde überarbeitet und aktualisiert.
b) Es schließt jetzt IEC 62153-4-7:2015/COR1:2016 und IEC 62153-4-7:2015/AMD1:2018 ein.
c) Die Änderungen der überarbeiteten Norm IEC 62153-4-9:2018 sind enthalten.
d) Es wurden Anhang E, Anhang F, Anhang G und Anhang H hinzugefügt.