Cover E DIN EN IEC 60794-1-306 VDE 0888-100-306:2022-08
größer

E DIN EN IEC 60794-1-306 VDE 0888-100-306:2022-08

Lichtwellenleiterkabel

Teil 1-306: Fachgrundspezifikation – Grundlegende Prüfverfahren für optische Kabel – Prüfverfahren für Kabelelemente – Bändertorsion, Verfahren G6

(IEC 86A/2168/CD:2021); Text Deutsch und Englisch
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2022-08   Erscheinungsdatum: 2022-07-29
VDE-Artnr.: 1800718
Ende der Einspruchsfrist: 2022-09-29

Der Zweck dieser Prüfung ist der Nachweis der mechanischen und funktionellen Unversehrtheit des LWL-Bandkabelaufbaus. Die Prüfung bestimmt die Fähigkeit des Bandkabels, einer Torsion ohne Ablösung zu widerstehen.
Dieses Dokument gilt für Lichtwellenleiterkabel (LWL-Faserbändern in Kabeln) für die Verwendung in Telekommunikationseinrichtungen und in Geräten, die ähnlichen Techniken dienen, sowie für LWL-Faserbänder in Kabeln, die eine Kombination aus Lichtwellenleitern und elektrischen Leitern enthalten.
Die Bandkabel in diesem Dokument sind keine teilverbundenen Bandkabel. Das Verfahren für teilverbundene Bandkabel ist in Bearbeitung.
Die in dem Dokument enthaltene Formulierung "Lichtwellenleiterkabel" kann auch LWL-Einheiten, Mikrorohr-LWL-Einheiten usw. umfassen.
Die Norm beschreibt den Prüfaufbau, die Vorbehandlung, die Überwachung, die Erholungszeit, die Abschlussmessung und die Unsicherheiten der Messung sowie die Einzelheiten zum Prüfbericht.
Es gibt keine Einschränkungen im Anwendungsbereich des Dokuments.
Gegenüber DIN EN IEC 60794-1-23 (VDE 0888-100-23):2020-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) DIN EN 60794-1-2 wurde in eine Reihe von Normen von Einzelprüfungen aufgeteilt, um die Aktualisierungen besser und schneller zur Verfügung stellen zu können.
b) Es wurde ein neues Format für die Nummerierung der Prüfverfahren vereinbart, das die Querverweise von alt auf neu erleichtert und die Aktualisierung der entsprechenden Rahmen- und Produktspezifikationen erleichtert.
c) Das vereinbarte Format lautet: IEC 60794-1-Xnn, wobei X die 2. Stelle des alten zweistelligen Verweises, nn eine inkrementelle Nummer (beginnend mit der Nummer der alten Prüfmethode) ist.
d) Zu IEC 60794-1-2 wurde ein Anhang hinzugefügt, der einen Querverweis zwischen dem alten und dem neuen Nummernschema enthält.
e) Gegenüber der in DIN EN 60794-1-2 beschriebenen Prüfung wurde die Strukturierung des Prüfablaufs geändert.
Die Norm erhöht durch ihre Anwendung die Investitionssicherheit für Hersteller und Anwender und gibt Prüflaboren und Herstellern definierte Angaben zur Prüfung.

Gegenüber DIN EN IEC 60794-1-23 (VDE 0888-100-23):2020-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) DIN EN 60794-1-2 wurde in eine Reihe von Normen von Einzelprüfungen aufgeteilt, um die Aktualisierungen besser und schneller zur Verfügung stellen zu können.
b) Es wurde ein neues Format für die Nummerierung der Prüfverfahren vereinbart, das die Querverweise von alt auf neu erleichtert und die Aktualisierung der entsprechenden Rahmen- und Produktspezifikationen erleichtert.
c) Das vereinbarte Format lautet: IEC 60794-1-Xnn, wobei X die 2. Stelle des alten zweistelligen Verweises, nn eine inkrementelle Nummer (beginnend mit der Nummer der alten Prüfmethode) ist.
d) Zu IEC 60794-1-2 wurde ein Anhang hinzugefügt, der einen Querverweis zwischen dem alten und dem neuen Nummernschema enthält.
e) Gegenüber der in DIN EN 60794-1-2 beschriebenen Prüfung wurde die Strukturierung des Prüfablaufs geändert.