keine Vorschau

E DIN EN IEC 60793-1-44 VDE 0888-244:2022-09

Lichtwellenleiter

Teil 1-44: Messmethoden und Prüfverfahren – Grenzwellenlänge

(IEC 86A/2110/CD:2021); Text Deutsch und Englisch
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2022-09   Erscheinungsdatum: 2022-08-05
VDE-Artnr.: 1800756
Ende der Einspruchsfrist: 2022-10-05

Dieser Teil von IEC 60793 stellt einheitliche Anforderungen für die Messung der Grenzwellenlänge von Einmoden-Lichtwellenleitern (LWL) auf, die der Überprüfung von Fasern und Kabeln für kommerzielle Zwecke dienen. Diese Norm gibt die Verfahren zur Messung der Grenzwellenlänge von unverkabelten oder verkabelten Einmodenfasern für Telekommunikationszwecke an. Diese Verfahren gelten für alle Fasertypen der Kategorien B und C (siehe normative Verweisungen). Zur Messung der Grenzwellenlänge stehen drei Verlegeverfahren zur Verfügung:
• Verfahren A: Kabelgrenzwellenlänge mit einem 22 m langen unverkabelten Faserprüfling, ?cc;
• Verfahren B: Kabelgrenzwellenlänge mit einem 22 m langen verkabelten Faserprüfling, ?cc;
• Verfahren C: Fasergrenzwellenlänge mit einem 2 m langen unverkabelten Faserprüfling, ?c.
Alle Verfahren erfordern eine Referenzmessung.
Es gibt zwei Referenztechniken für die Abtastung, von denen eine oder beide bei allen Verfahren angewendet werden dürfen:
• Biegereferenztechnik;
• Mehrmodenreferenztechnik mit Mehrmodenfasern der Kategorie A1.
Die Norm beschreibt den Prüfaufbau zweier Prüfverfahren, die Überwachung, die Abschlussmessung und die Unsicherheiten der Messung sowie die Einzelheiten zum Prüfbericht.
Es gibt keine Einschränkungen im Anwendungsbereich des Dokuments.
Gegenüber DIN EN 60793-1-44 (VDE 0888-244):2012-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Verwendung des Durchmessers der Faserschleife zur Beschreibung der Verlegung.
b) Hinzugefügter Anhang D, Kurvenartefakte der Grenzwellenlänge.
c) Umstrukturierung der Informationen und hinzugefügte weitere Bilder zur Verdeutlichung der Begriffe.
d) Diese Norm sollte zusammen mit IEC 60793-1-1 gelesen werden.
e) Diese Publikation wurde in Übereinstimmung mit den ISO/IEC-Direktiven, Teil 2, erarbeitet.
f) Eine Liste aller Teile der Normenreihe IEC 60793-1-4x ist unter dem allgemeinen Titel Lichtwellenleiter – Mess- und Prüfverfahren auf der IEC-Webseite zu finden.
Die Norm erhöht durch ihre Anwendung die Investitionssicherheit für Hersteller und Anwender, gibt Prüflaboren und Herstellern definierte Angaben zur Prüfung.

Gegenüber DIN EN 60793-1-44 (VDE 0888-244):2012-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Verwendung des Durchmessers der Faserschleife zur Beschreibung der Verlegung.
b) Hinzugefügter Anhang D, Kurvenartefakte der Grenzwellenlänge.
c) Umstrukturierung der Informationen und hinzugefügte weitere Bilder zur Verdeutlichung der Begriffe.
d) Diese Norm sollte zusammen mit IEC 60793-1-1 gelesen werden.
e) Diese Publikation wurde in Übereinstimmung mit den ISO/IEC-Direktiven, Teil 2, erarbeitet.
f) Eine Liste aller Teile der Normenreihe IEC 60793-1-4x ist unter dem allgemeinen Titel Lichtwellenleiter – Mess- und Prüfverfahren auf der IEC-Webseite zu finden.