keine Vorschau

E DIN EN 50700 VDE 0800-700:2022-11

Informationstechnik

Standortverkabelung als Teil des optischen Zugangsnetzes von optischen Breitbandnetzen

Deutsche und Englische Fassung prEN 50700:2022
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2022-11   Erscheinungsdatum: 2022-10-14
VDE-Artnr.: 1800762
Ende der Einspruchsfrist: 2022-12-14

Diese Norm legt die Verkabelung von Zugangsnetzen mit Lichtwellenleitern innerhalb des Bereiches von Standorten mit mehreren Teilnehmern fest, der "Standortnetz als Teil des Zugangsnetzes" genannt wird. Der Standort darf ein oder mehrere Gebäude umfassen.
Diese Norm legt fest:
a) die Struktur und die Konfiguration der Lichtwellenleiterverkabelung;
b) Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der Verkabelung;
c) Wahlmöglichkeiten für die Ausführung.
Diese Europäische Norm legt weder die Verkabelung des Zugangsnetzes außerhalb des Standortes noch die Verkabelung im Teilnehmerbereich, die zur Verteilung der Dienste jenseits des Abschlussgeräts beim Kunden dient, fest. Sicherheitspraktiken hinsichtlich optischer Gefährdungen sind in EN 60825-2 festgelegt. Optische Leistungen, die größer als die in EN 60825-2 festgelegten Gefährdungsniveaus sind, werden in dieser Norm nicht betrachtet. Das Dokument enthält keine Sicherheitsanforderungen (elektrische Sicherheit, Feuer usw.).
Das Dokument kann für die Vorverkabelung von (Wohn-)Gebäuden mit mehreren Wohneinheiten mit Lichtwellenleitern herangezogen werden, um die Verwendung optischer Breitbandnetze zu unterstützen.

Gegenüber DIN EN 50700 (VDE 0800-700):2014-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Anhang B bis Anhang D mit Beispielausführungen von PDAN in Mietshäusern, auf privat verwalteten Grundstücken bzw. in der lokalen Verkabelung von Standorten mit einem einzigen Teilnehmer hinzugefügt;
b) verschiedene redaktionelle Verbesserungen.