Veranstaltungstermine:

Nr. Beginn Ende Ort
15975 06.07.2020 09:00 07.07.2020 17:00
Köln,
Wirtschaftsakademie am Ring
Konrad-Adenauer-Ufer 79-81,
50668 Köln
Jetzt anmelden

Seminar mit praktischen Arbeiten an industrienahen Versuchseinrichtungen.

In einer Vielzahl von Prozessen müssen sich zeitlich sehr schnell ändernde Positions-, Geschwindigkeits- bzw. Drehzahl- oder Kraft- bzw. Drehmomentvorgaben mit hoher Dynamik sehr präzise eingehalten werden. Zur Erfüllung dieser Anforderungen werden - insbesondere in der Industrieautomation - elektrische Servoantriebe eingesetzt. Die Steuerungs- und Regelungsfunktionen sind bei Motion Controllern in Servoantrieben sehr umfangreich. Es kann eine Vielzahl zum Teil untereinander abhängiger Parameter eingestellt werden. Nur bei einem Verständnis der Wirkungsweise und der beinflusssenden Parameter der Teilsysteme Regler, Vorsteuerung, Filter etc. lässt sich das statische und dynamische Antriebsverhalten von elektrischen Servoantrieben optimal parametrieren. Die Grundkenntnisse hierfür werden in diesem Seminar vermittelt.

Das Seminar findet im Labor für elektrische Antriebstechnik der Technischen Hochschule Rosenheim statt. Die theoretisch erarbeitenden Zusammenhänge können unmittelbar an industrienahen Versuchseinrichtungen, in Gruppen a 2 bis 3 Personen, erprobt und vertieft werden. Ungefähr 1/3 der Seminarzeit verbringen die Teilnehmer mit eigenständigem Arbeiten an Versuchsständen.

Seminarziel:
Die Seminarteilnehmer erlangen ein grundlegendes theoretisches und praktisches Verständnis für Zusammenhänge in Regelkreisen von elektrischen Servoantrieben. Erlernen eines systematischen und praxisnahen Vorgehens bei der Inbetriebnahme von elektrischen Servoantrieben.

Referent:
Prof. Dr. Rainer Hagl

Einführung

  • Anforderungen und Kenngrößen
  • Digitale Regelung
  • Kaskadierte Regelung
  • Bewegungsprofile
  • Modellierung mechanischer Übertragungselemente 

 

Mechanisch steife Antriebe

  • Stromregelkreis
  • Drehzahlregelkreis