Seminar:

Sicherheitsbeleuchtung in baulichen Anlagen nach DIN VDE 0108

Erwerben von Informationen für das Bewerten, Errichten, Prüfen und Ändern von elektrischen Sicherheitsbeleuchtungsanlagen

Veranstalter:

Zu diesem Seminar wird zur Zeit kein Termin angeboten.

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie dieses Inhouse buchen möchten.

Für öffentliche und betriebliche Gebäude, in denen sich viele Menschen aufhalten, fordern die Bauordnungen der Bundesländer die Errichtung einer elektrischen Sicherheitsbeleuchtungsanlage. Ergänzend werden in Arbeitsstättenverordnung und Arbeitsstättenrichtlinien für gefährliche Arbeitsplätze auch elektrische Sicherheitsbeleuchtungsanlagen gefordert. Dies betrifft Arbeitsplätze ohne Tageslicht, z. B. Labore, technische Betriebsräume oder elektrotechnisch abgeschlossene Betriebsstätten.
Die Betreiber solcher öffentlicher und betrieblicher Gebäude müssen Sicherheitsbeleuchtungsanlagen installieren, betreiben und instand halten. Ziel ist es, beim Ausfall der Stromversorgung im Gebäude mithilfe der elektrischen Sicherheitsbeleuchtungsanlagen den Rettungsweg genügend auszuleuchten. Damit wird garantiert, dass Personen, die sich in diesen Gebäuden und an gefährlichen Arbeitsstellen aufhalten, sicher das Gebäude verlassen können.

Seminarziel:
Informationen und fachliche Grundlagen für das Bewerten, das Errichten, Prüfen, Betreiben und Ändern von elektrischen Sicherheitsbeleuchtungsanlagen werden bekannt gemacht, vermittelt und aufgefrischt.

Referent:
Dipl.-Ing. Burkhard Henski

Einleitung

Begriffe

  • Geräte- und Anlagenbegriffe
  • Begriffe aus den Bauordnungen der Bundesländer

Elektrische Anlagen für die Sicherheitsbeleuchtung

  • Warum Notbeleuchtung?
  • Anforderungen aus Gesetzen, Verordnungen und Normen
  • Zentrale Stromversorgungssysteme, Varianten
  • Leuchten für die Notbeleuchtung
  • Batterieanlagen
  • Stromerzeugungsaggregate

Der vorbeugende bauliche Brandschutz

  • Grundsätze
  • Brandschutzmaßnamen, wie Abschottungen, Installationskanäle u. Installationsschächte, Funktionserhalt von elektrischen Kabel- u. Leitungsanlagen

Planung der Sicherheitsbeleuchtung

  • Projektierungen nach DIN 1838
  • Planung durch manuelle Berechnung
  • Batterieauslegung gemäß EN 50171

Prüfungen

  • Betrieb, Instandhaltung und Prüfung nach ASR A3.4/3
  • Erstprüfungen nach DIN VDE 0100-600 - Auszüge
  • Prüfungen nach DIN VDE 0100 Teil 718
  • Wartung und Prüfung nach DIN V VDE V 0108-100
  • Inspektion, Überwachung von Batterieanlagen nach DIN VDE 510-2
  • Prüfungen für Stromerzeugungsaggregate nach DIN 6280-13


 
 

Grundkenntnisse aus der Errichternorm der Reihe DIN VDE 0100 sind vorteilhaft. Die baurechtlichen Vorschriften, wie Bauordnung der Länder sowie brandschutztechnische Anforderungen sollten den Teilnehmern im Groben bekannt sein.