Themenfeld:
Seminarrubrik Das Gebäude
Seminar:

Gebäudeautomation und MSR nach VDI 3814 und VDI 3813

MSR Technik, Planung, Auswahl, Berechnung, Betrieb

Veranstalter:

Zu diesem Seminar wird zur Zeit kein Termin angeboten.

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie dieses Inhouse buchen möchten.

Fachleuten, die neu in das Thema „Gebäudeautomation, Raumautomation und Hausautomation“ einsteigen wollen, wird eine Übersicht zum Thema gegeben. Grundlage eines Leitsystems in Deutschland und den benachbarten Ländern ist die Normenreihe der DIN EN ISO 16484 mit den Grundlagen aus der VDI 3814, VDI 3813 und VDI 3812. Um ein Gebäude mit Hilfe der Automation rechtskonform betreiben zu können, sind weitere Forderungen und Zusammenhänge des GG, OWIG, BGB sowie der „Betreiberhaftung“ zu beachten. Auch der Betreiber einer Gebäudeautomation hat konkrete Forderungen und Wünsche, um sein Gebäude möglichst lange störungsfrei sowie wirtschaftlich betreiben zu können. Hierzu werden am Markt unterschiedlichste Techniken, Systeme, Netzwerke und auch Hard- und Software angeboten, die wir insgesamt als Gebäudeautomation verstehen.

Das nötige Wissen wird im Seminar anwendungsbezogen und anhand vieler praktischer Beispiele und Dokumente aber auch mittels Software des Referenten vermittelt. All dies setzt er in seiner beruflichen Tätigkeit als MSR Planer und Gutachter, Auditor im Bereich der Automation ein. Dargestellt wird die Automation eines Gebäudes mit verschiedenen Gewerken wie Heizung- und Klimatechnik. Die Raumautomation mit Einzelraumregelung (Jalousien, Beleuchtung, Fassade etc.).
Im Seminar wird anhand der Struktur nach VDI 3814 ein Überblick über die Gebäudeautomation und MSR-Technik in einem Gebäude vorgestellt. Bei der Planung eines Leitsystems gemäß HOAI sowie dem Betrieb einer Gebäudeautomation sind bestimmte Schritte, Dokumente und Schnittstellen zu den Fachgewerken zu beachten. Welche Dokumentation muss wann und mit welchen weiteren Dokumenten erstellt und übergeben werden? Dies wird anhand eines Planungsleitfaden und der Dokumente einer Planung nach HOAI dargestellt. Welche Berechnungen, Listen und Mengen sind nötig, um ein Leitsystem errichten und später betreiben zu können? Energie- und Kosteneinsparung sind ein wesentlicher Vorteil der Gebäudeautomation; anhand einiger praktischer Beispiele wird dies erläutert.

 

Seminarziel:
Die Teilnehmer lernen die Grundlagen der Gebäudeautomation gemäß DIN ISO 16484 und VDI 3814 (Gebäudeautomation), VDI 3813 (Raumautomation). Weiterhin grundlegende und korrespondierende Rechtsgrundlagen, der technischen Systeme, Netzwerkprotokolle und Schnittstellen. Es wird ein Überblick über die Welt der Gebäudeautomation sowie deren Planung und Umsetzung gegeben. Dargestellt werden die Techniken, Systeme, Protokolle und ein praktischer Leitfaden (Inhalte der Planung nach HOAI) zur integrativen Planung einer MSR nach VDI 3814. Ziel ist es für Anwender, Planer und Nutzer im Alltag die Welt der Gebäudeautomation zu verstehen und einsetzen zu können.

Referent:
Achim Gröger

 

  • Überblick und Aufgabe der Gebäudeautomation nach DIN ISO 16484 und VDI 3814
  • Wichtige Normen und Rechtsgrundlagen
  • Bussysteme, Protokolle, Schnittstellen wie (Bacnet, LON, KNX, enocean, DALI, CAN, ASI etc.)
  • Anbindung von Visualisierungssystemen und der Managementebene
  • Grundlagen und Dokumente der Planung einer Gebäudeautomation gemäß HOAI
  • Steuer- und Regelungsfunktionen
  • Auswahl von Betriebsmitteln und Feldgeräten
  • Energie- und Kosteneinsparungen mit der Gebäudeautomation, Vorstellung einer Planung nach VDI 3814
 
Dokumente einer Planung nach LPH3
Dokumente einer Planung nach LPH5
 
Fortführend die Inhalte einer Planung:

 

  • Regelschemata
  • Datenpunktliste
  • Funktionsbeschreibung
  • Planung eines Schwerpunktes
  • Auswahl der Feldgeräte (auch Raumautomation)
  • Feldgeräteliste (Pumpen, Ventile)
  • Beispiel eines Adressierungsschemas
  • Kabel und Kabelwege
  • Notwendige Berechnungen (Kabelauslegung, Kabelquerschnitte, Kabelwege)
  • Beispiel zur Auslegung von Pumpen und Ventile
  • begleitende Dokumente und Berechnungen nach STLB
  • Vorstellung eines Muster LV-Praxisbeispiel: Auswahl eines Leitsystem zum LV

Dipl.-Ing. (Univ.) Dipl. Ing. (FH) Achim Gröger ist Inhaber der a.a.g.-automation UG, die sich mit der Planung und Umsetzung von großen und größten Leitsystemen beschäftigt. Herr Gröger ist weiterhin als Gutachter sowie Auditor und Berater im Bereich des Facility Management tätig. Er hat zwei Fachbücher zum Bereich „Gebäudeautomation“ und „Energiemanagement mittels Gebäudeautomation“ geschrieben. Diese werden derzeit in eine Buchreihe weiter entwickelt.

Dieses Seminar wird von der Bayrischen Ingenieurkammer-Bau mit 8 Zeiteinheiten anerkannt.