Seminar:

Online-Seminar: Sicherheitsbeleuchtung für Rettungswege in Gebäuden nach DIN VDE 0108 und DIN EN 1838

Fachliche Informationen und Grundlagen für das Bewerten, das Errichten und Prüfen von elektrischen Sicherheitsbeleuchtungsanlagen #DIGI

Veranstalter:

Zu diesem Seminar wird zur Zeit kein Termin angeboten.

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie dieses Inhouse buchen möchten.

Für öffentliche Gebäude, in denen sich viele Menschen aufhalten, fordern die Bauordnungen der Bundesländer die Installation einer elektrischen Sicherheitsbeleuchtungsanlage. Ergänzend müssen auch gefährliche Arbeitsplätze, technische Betriebsräume mit elektrischen Sicherheitsbeleuchtungsanlagen ausgestattet sein.

 
Die Betreiber solcher öffentlichen Gebäude müssen Sicherheitsbeleuchtungsanlagen installieren, betreiben und instandhalten. Ziel ist es, beim Ausfall der üblichen Beleuchtungsanlage für Rettungswege mithilfe der elektrischen Sicherheitsbeleuchtungsanlagen den Rettungsweg genügend auszuleuchten und Personen den Weg zum sicheren Bereich zeigen.
Damit wird garantiert, dass Personen, die sich in öffentlichen Gebäuden oder an gefährlichen Arbeitsplätzen aufhalten, sicher das Gebäude bzw. den gefährlichen Arbeitsplatz verlassen können. Elektrische Sicherheitsbeleuchtungsanlagen können nur dann den Rettungsweg ausleuchten und Personen den Weg zum sicheren Bereich zeigen, wenn diese Anlagen den elektrotechnischen und den lichttechnischen Anforderungen genügen.

 

Seminarziel:
Das Seminar vermittelt fachliche Informationen und Grundlagen für das Bewerten, Errichten, Prüfen und Betreiben von elektrischen Sicherheitsbeleuchtungsanlagen. Hierzu gehören die normativen elektrotechnischen Anlagenanforderungen und auch die lichttechnischen Messungen für Rettungswege.

Referent:
Dipl.-Ing. Burkhard Henski

Modul 1

9.00 - 10.30 Uhr

 
Begriffe
  • Amtliche Verordnungen
  • Ausgewählte DIN- und VDE-Vorschriften
  • Technische Regeln für Arbeitsstätten
 
Elektrische Anlagen für die Sicherheitsbeleuchtung
  • Warum Notbeleuchtung?
  • Anforderungen aus dem DIN- und VDE-Vorschriftenwerk
  • Anforderungen aus amtlichen Verordnungen
  • Anforderungen aus den Technischen Regeln für Arbeitsstätten
 
 
Modul 2
11.00 - 13.30 Uhr
 
Der vorbeugende bauliche Brandschutz
  • Grundsatzanforderungen
  • Abschottungen
  • Installationskanäle und Installationsschächte
 
Sicherheitsanforderungen an Batterieanlagen
  • Allgemeine Sicherheitsinformationen
  • Stationäre Batterien
 
Modul 3
14.30 - 16.00 Uhr
 
Planung und Projektierung der Sicherheitsbeleuchtung
  • nach DIN EN 50172 (VDE 0108-100)
  • nach DIN V VDE V 0108-100
  • nach DIN EN 1838
  • Planung durch manuelle Berechnung
  • Batterieauslegung gemäß EN 50171
Prüfungen
  • Grundsätze
  • Erstprüfungen
  • Anlagen nach DIN EN 50172 (VDE 0108-100)
  • Anlagen nach DIN V VDE V 0108-100
  • automatische Prüfsysteme nach DIN EN 62034 (VDE 0711-400)
  • Stromerzeugungsaggregate nach DIN 6280-13
  • Batterieanlagen nach DIN EN IEC 62485-1 (VDE 0510-485-1)
  • Messung der Beleuchtungsstärke
  • Arbeitsstättenrichtlinie A3.4/7
Prüfdokumentation
  • Lichttechnische Prüfungen
  • System - Prüfungen
  • Erstprüfungen
  • Wiederholende Prüfungen 
Wartung
 
 
 
 

 

Grundkenntnisse aus der Errichternorm der Reihe DIN VDE 0100 sind vorteilhaft.

 

Hinweis

Das Seminar findet im virtuellen Seminarraum statt. Es sind folgende Voraussetzungen notwendig.

  • PC mit Breitbandzugang
  • USB-Headset zur besseren Kommunikation

Als angemeldeter Teilnehmer erhalten Sie per E-Mail die Zugangsdaten. Das VDE-Zertifikat erhalten Sie ebenfalls per E-Mail.