Zu diesem Seminar wird zur Zeit kein Termin angeboten.

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie dieses Inhouse buchen möchten.

In diesem Seminar werden die kürzlich geänderten Forderungen einiger Landesbauordnungen zu Rauchwarnmeldern thematisiert. Anhand von Fallbeispielen wird der teilweise bauordnungsrechtlich geforderte Einsatz von Rauchwarnmeldern in Nutzungseinheiten erläutert, die nicht als Wohnungen gelten. Unter Einbeziehung der Inhalte des Seminars (Teil 1) werden Synergien, Mehrwerte und neue Möglichkeiten bei TGA-Konzepten durch Einsatz ferninspizierbarer Rauchwarnmelder mit interoperablen Kommunikationsprotokollen erläutert.

Seminarziel:
Die Teilnehmer erlangen grundlegende Kenntnisse zu neuen TGA-Konzepten beim Einsatz von Rauchwarnmeldern mit Ferninspektion.

Referent:
Thorsten Teichert

Programm

  • Geänderte Forderungen in Landesbauordnungen zu Rauchwarnmeldern
  • Einsatz von Rauchwarnmeldern in Nutzungseinheiten, die keine Wohnungen sind
  • Synergien nutzen und Mehrwerte in der TGA generieren durch Einsatz interoperabler Kommunikationsprotokolle
Hinweis:
 
Das Seminar findet im virtuellen Seminarraum statt. Es sind folgende Voraussetzungen notwendig:
 
•PC mit Breitbandzugang
•USB-Headset zur besseren Kommunikation
 
Als angemeldeter Teilnehmer erhalten Sie per E-Mail die Zugangsdaten. Einen Aufkleber für den VDE-Pass können Sie auf Wunsch per Post zugestellt bekommen. Die Teilnehmerunterlagen werden nach der Veranstaltung in digitaler Form zur Verfügung gestellt.