Zu diesem Seminar wird zur Zeit kein Termin angeboten.

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie dieses Inhouse buchen möchten.

Im Seminar werden wichtige theoretische Grundkenntnisse für den Bereich der Elektrotechnik im Maschinen- und Gerätebau sowie des Installationsgewerbes vermittelt und anhand praktischer Beispiele dargelegt. Der Inhalt basiert auf der langjährigen Ausbildungserfahrung von „Nichtelektrikern“ und ihren zu erwartenden Problemen.

Seminarziel:
Die Teilnehmer lernen erforderliche elektrotechnische Grundlagen kennen und sind nach dem Seminar in der Lage, Schaltpläne zu lesen und die Anordnung von Betriebsmitteln z.B. in einem Schaltschrank mit einem Stromlaufplan zu vergleichen. Die verschiedenen Generationen von Schaltplänen werden anhand von Betriebsmittelkennzeichnungen/ Referenz- und Objektkennzeichnung verdeutlicht.

Referent:
Dipl.-Ing. Fredi Recknagel

Grundlagen der Elektrotechnik
  • Ladung, Strom, Potential, Spannung
  • Widerstand, Leitwert
  • Ohmsches Gesetz und Grundstromkreis
  • Reihen- und Parallelschaltung 
  • Elektrische Leitung, Elektrische Arbeit
  • Elektrisches Feld, Kapazität und Kondensator
  • Magnetisches Feld, Induktion und Spule
  • Einphasen-Wechselstrom
  • Dreiphasen-Wechselstrom (Drehstrom)
Ausgewählte Betriebsmittel
  • Kabel, Kabelarten, Kennzeichnung, Auswahl, Dimensionierung
  • Klemmleisten
  • IP-Code
  • Finger- und Handrückensicherheit/ Berührungsschutz
  • Sicherungen, LS-Schalter, Motorschutzschalter
  • FI-Schutzschalter (RCD)
  • Relais, Schütz
  • Transformator
  • Stern-Dreieck-Umschalter
  • Motor-Schutz-Schalter
Schaltpläne lesen und verstehen
  • Symbole und Bildzeichen
  • Kennzeichnung von Betriebsmitteln und Geräten
  • Betriebsmittel zuordnen
  • Kabel- und Klemmleistenkennzeichnung
  • Stromlaufpläne
  • Elektro-Installationspläne + Schaltpläne lesen