Seminar:

Betriebselektriker

Wiederholende Unterweisung gemäß dem Arbeitsschutzgesetz §§ 7, 12 (1), der Betriebssicherheitsverordnung § 12 (1), der DGUV Vorschrift 1 §§ 4, 7

Veranstalter: VDE VERLAG GMBH

Veranstaltungstermine:

Nr. Beginn Ende Ort
14241 17.01.2019 09:00 17.01.2019 17:00
Hamburg,
Hillmann & Ploog (GmbH & Co.) KG
Ivo-Hauptmann-Ring 9,
22159 Hamburg
Jetzt anmelden
14553 18.06.2019 09:00 18.06.2019 17:00
Berlin,
VDE-Haus
Bismarckstr. 33,
10625 Berlin
Jetzt anmelden
14554 12.11.2019 09:00 12.11.2019 17:00
Berlin,
VDE-Haus
Bismarckstr. 33,
10625 Berlin
Jetzt anmelden

Das Seminar „Betriebselektriker“ soll den Arbeitgeber bei seinen Unterweisungspflichten unterstützen und entlasten. Man erwartet von einem Betriebselektriker, dass er die richtigen Entscheidungen trifft bei der Auswahl von Elektromaterial, Dimensionierung von Anlagenteilen, Bewertung äußerer Einflüsse und beim Prüfen von Anlagen und Geräten, usw. Das Seminar soll dabei helfen. Daraus folgt, dass der Betriebselektriker seine Fachverantwortung allein tragen muss. Er muss sämtliche fachliche Entscheidungen selber treffen. Das Seminar bietet den erforderlichen Erfahrungsaustausch, neue Erkenntnisse aus Personen- und Sachschäden, Produktentwicklungen, neue normative Anforderungen.

Seminarziel:
Dieses Thema dient dem allein arbeitenden Betriebselektriker, der ohne fachliche Aufsicht und Hilfe Arbeiten an elektrischen Anlagen ausführt. Das Seminar vermittelt aktuelle Informationen, Anforderungen aus Gesetzen, Verordnungen und Normen, die für ein unfallfreies Arbeiten in elektrischen Anlagen erforderlich sind.

Referent:
Dipl.-Ing. Burkhard Henski

In der Teilnehmergebühr enthalten sind Seminarunterlagen, Pausengetränke und Mittagessen.

Grundsätze

  • Rechtliche Notwendigkeiten
  • Beschäftigte für das Arbeiten an elektrischen Anlagen
  • Der Anlagenbetreiber
  • Arbeitszonen
Arbeitssicherheit in elektrischen Anlagen
  • Wirkungen des elektrischen Stroms und Störlichtbögen
  • Unfallbeispiele
  • Ausrüstung für das Arbeiten an elektrischen Anlagen 1.000 V
  • Arbeitsmethoden für das Arbeiten in elektrischen Anlagen
Elektrische Anlagen
  • Allgemeine Festlegungen
  • Schraubverbindungen
  • Netz-Systeme
  • Schutzmaßnahme
  • Schutz gegen den elektrischen Schlag, gegen thermische Auswirkungen und bei Überstrom, Schutzarten
  • Messen mit Multimeter
  • Verwendung von elektrischen Kabel und isolierten Leitungen
  • Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (RCDs) Bauarten, Auswahl, Einsatz und Prüfen
  • Ortsveränderliche Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (PRCD-S)
  • Leuchten und Beleuchtungsanlagen
  • Prüfungen
  • Prüfen im Bestand
Anforderungen für Betriebsstätten, Räume, Anlagen bes. Art (Auswahl)
  • Trockene Räume
  • Räume mit Badewanne oder Dusche
  • Baustellen
  • Leitfähige Bereiche mit begrenzter Bewegungsfreiheit
  • Kleinspannungsbeleuchtungsanlagen mit Glühlampen und LED
  • Elektrische Anlagen in Möbeln u. ähnlichen Einrichtungsgegenständen
  • Aufstellen und Anschließen von Schaltanlagen und Verteilern
  • Feuchte und nasse Bereiche und Räume und Anlagen im Freien
Elektrische Geräte
  • Grundsätze, Prüfmethoden und Prüfverfahren
  • Prüfmöglichkeiten, Dokumentation
Strombelastbarkeit von Kabeln und Leitungen

 

  • Schutz von Kabeln und Leitungen
  • Ermittlung von Leiterquerschnitten in Abhängigkeit von Verlegearten
Die Teilnehmer müssen den Anforderungen aus
  • der DIN VDE 1000 Teil 10 Abschnitt 5.2 und
  • den technischen Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1203 - Befähigte Personen, gemäß Abschnitt 3.3 Elektrische Gefährdungen
genügen.