Seminar:

Jahresunterweisung für die verantwortliche Elektrofachkraft

Anforderungen für die wiederholende Unterweisung gemäß dem Arbeitsschutzgesetz § 12 (1), der BetrSV § 12 (1), der DGUV Vorschrift 1 § 4, 7

Veranstalter: VDE VERLAG GMBH

Veranstaltungstermine:

Nr. Beginn Ende Ort
14117 13.12.2018 09:00 13.12.2018 17:00
Berlin,
VDE-Haus
Bismarckstr. 33,
10625 Berlin
Jetzt anmelden
14556 04.06.2019 09:00 04.06.2019 17:00
Offenbach/M.,
VDE VERLAG GmbH
Kaiserleistraße 8 A,
63067 Offenbach/M.
Jetzt anmelden
14658 27.06.2019 09:00 27.06.2019 17:00
Berlin,
VDE-Haus
Bismarckstr. 33,
10625 Berlin
Jetzt anmelden
14559 26.09.2019 09:00 26.09.2019 17:00
Berlin,
VDE-Haus
Bismarckstr. 33,
10625 Berlin
Jetzt anmelden
14564 04.12.2019 09:00 04.12.2019 17:00
Berlin,
VDE-Haus
Bismarckstr. 33,
10625 Berlin
Jetzt anmelden

Dieses Thema dient Unternehmen, die verantwortliche Elektrofachkräfte beschäftigen. Verantwortliche Elektrofachkräfte haben einen Anspruch auf Unterweisung. Die Arbeitsaufgaben von verantwortlichen Elektrofachkräften sind sehr umfangreich. Hierzu gehören:

  • Elektroarbeiten kontrollieren und beurteilen,
  • Maßnahmen des Arbeitsschutzes festlegen und kontrollieren,
  • Anlagen- und Arbeitsverantwortung organisieren,
  • Elektroprojekte mit Fremdfirmen planen, bewerten und abnehmen,
  • für Arbeiten an elektrischen Anlagen den Bedarf von elektrischer Hilfs- und Schutzausrüstung ermitteln und beschaffen,
  • Elektrofachkräfte unterweisen, lenken und leiten,
  • Mitwirkung bei der Erstellung bzw. Erarbeitung von Gefährdungsbeurteilungen,
  • Verantwortung tragen für das Prüfen elektrischer Anlagen und elektrischer Geräte, usw.

Der Unternehmer muss dafür Sorge tragen, dass auch verantwortliche Elektrofachkräfte nachweislich unterwiesen werden. Das Seminar soll den Arbeitgeber bei seinen wiederholenden Unterweisungspflichten unterstützen und entlasten.

Seminarziel:
Der Teilnehmer erhält technisch aktuelle Informationen sowie Hilfestellung für den umfangreichen Aufgaben- und Verantwortungsbereich.

Referent:
Dipl.-Ing. Burkhard Henski

In der Teilnehmergebühr enthalten sind Seminarunterlagen, Pausengetränke und Mittagessen.

Gefahr im Umgang mit elektrischen Anlagen

  • Wirkungen des elektrischen Stroms und Störlichtbögen
  • Auswahl und Nutzung PSA Störlichtbogenklassen 1 und 2
  • Unfallbeispiele
Verantwortlichkeiten
  • Rechtliche Notwendigkeiten
  • Der elektrotechnische Laie (ETL)
  • Die befähigte Person
  • Die Elektrofachkraft
  • Der Anlagenverantwortliche
  • Der Arbeitsverantwortliche
  • Der Anlagenbetreiber
  • Arbeitszonen
Rechtliche und organisatorische Notwendigkeiten
  • Das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) - Auswahl
  • PSA-Benutzungsverordnung (PSA-BV)
  • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) -Auszüge
  • DGUV Vorschrift 1 + 3
  • DGUV Information 203-016 neu (vorher BGI 758)
Technische Informationen
  • Schraubverbindungen
  • Schutzmaßnahmen - gegen den elektrischen Schlag, thermische Auswirkungen, Schutzarten
  • Messen mit Multimeter
  • Verwendung von elektrischen Kabel und isolierten Leitungen
  • Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (RCDs) Auswahl, Einsatz und Prüfen
  • Ortsveränderliche Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (PRCD-S)
  • Erstprüfung ̶ Prüfen im Bestand
Aufgaben, Pflichten und Lösungen
  • Betreiben elektrischer Anlagen
  • Betriebsanleitungen für Hilfs- und Schutztechnik
  • Arbeitsmethoden für das sichere Arbeiten in elektrischen Anlagen
  • Sicherheitsausrüstung und Arbeitsmittel
  • Arbeiten unter Spannung (AuS)
  • Freischalten mit Schaltgespräch
  • Übertragung der Schaltberechtigung
  • Gefährdungsbeurteilung im Unternehmen Erstellen einer Muster - Arbeitsanweisung
  • Unterweisung und Einweisung der Mitarbeiter 
  • Leiten und Lenken
Notwendige und nützliche Dokumente

 

  • Die Durchführungserlaubnis
  • Freigabeschein für Arbeiten an elektrischen Anlagen
  • Die Bestellung zur verantwortlichen Elektrofachkraft
  • Die Arbeitserlaubnis
  • Das Stationsbuch

Die Teilnehmer sollten den Anforderungen aus der DIN VDE 1000 Teil 10 Abschnitt 5.2 genügen.