Seminar:

Jahresunterweisung für Schaltberechtigte EFK

Zum Erhalt der Fachkunde nach § 4 DGUV Vorschrift 1 und ArbSchG. Der sichere Betrieb elektrischer Anlagen

Veranstalter:

Zu diesem Seminar wird zur Zeit kein Termin angeboten.

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie dieses Inhouse buchen möchten.

In allen elektrischen Anlagen wird geschaltet. Gefährdungspotenziale sind vorhanden, darum müssen “Regeln” beachtet werden, um sicher und gefahrlos an elektrischen Betriebsmitteln arbeiten zu können. EFK mit der Befähigung zum Schalten vor Ort sind erforderlich. Grundpflichten des Unternehmers sind, seinen Betrieb “rechtssicher” zu organisieren, die Schaltberechtigten Elektrofachkräfte regelmäßig zu unterweisen sowie zu beaufsichtigen. Die Fachverantwortung wird an befähigte Personen delegieren. Das Errichten, Betreiben, Bedienen und Arbeiten an oder in elektrischen Anlagen birgt Gefahren und bedarf umfangreicher Kenntnisse, die auch regelmäßig aufgefrischt werden müssen. Sie erhalten an einem Tag gebündeltes Know how. Die erforderlichen Unfallverhütungsvorschriften, Europanormen, VDE Bestimmungen und erforderliche TRBS werden vermittelt. Schaltgeräte, S-Anlagenbauweisen, Netzbetriebsweisen, Personen Schutzmaßnahmen, Verhaltensregeln bei Störungen und Unfällen werden dargestellt. Eine Gefährdungsbeurteilung, Zielvereinbarung zum Selbstschutz sowie Arbeitsanweisungen zur Fehlschaltungsverhütung werden erarbeitet. Durch Filmbeiträge werden die Gefahren des elektrischen Stromes und das sichere Freischalten nach den "FÜNF SICHERHEITSREGELN" praxisgerecht vorgeführt.

Referenten:
Dipl.-Ing. Florian Pusch
Dipl.-Ing. Peter Pusch

  • Wege zum Ziel: null Unfälle, null Fehlschaltungen
  • Sicher Schalten
  • Rechtliche Grundlagen für eine rechtssichere Organisation im Unternehmen; Update
  • Anforderungsprofil für Schaltberechtigte
  • Leitfaden für Schalthandlungen, Arbeitsanweisung
  • VDE 0105-100 "Betrieb elektrischer Anlagen" Schwerpunkt: Arbeitsmethoden; 5-Sicherheitsregeln
  • Grundlagen der Energieverteilung, Netzformen, Fehlerarten, Schaltgeräte, Schaltanlagenbauarten, Personenschutz für Bediener, luft- u. SF6-gasisolierte S-Anlagentechnik
  • Ausarbeitung diverser Freischaltungsaufgaben für Arbeiten am Transformator, am Kabelendverschluss in einem MS-Schaltfeld bis zur Arbeitsfreigabe
  • Gefährdungsbeurteilung nach TRBS 1111
  • Gefahren und Auswirkungen des elektrischen Stroms
  • Persönliche Schutzausrüstung durch -PSAgS -
  • Fehlschaltungsanalyse und Verhütungsstrategie
  • Erfahrungsaustausch: Aus der Praxis für Ihre Praxis
  • Filmbeiträge veranschaulichen die Thematik

Für den Erhalt der Schaltberechtigung dient der Lehrgang als Fachkundenachweis entsprechend DGUV Vorschrift 1 § 4. Die Teilnahme-Bescheinigung dient der geforderten Dokumentation.

Unterrichtsmaterial: Jeder Teilnehmer erhält die Seminarbegleitunterlage sowie das Fachbuch "Schaltberechtigung für Elektrofachkräfte" aus dem VDE VERLAG.