Themenfeld:
Seminarrubrik Energietechnik
Seminar:

Überspannungsableiter

Veranstalter: VDE VERLAG GMBH

Veranstaltungstermine:

Nr. Beginn Ende Ort
14606 24.09.2019 10:00 25.09.2019 16:00
Darmstadt,
Technische Universität Darmstadt
Landgraf-Georg-Straße 4,
64283 Darmstadt
Jetzt anmelden

Überspannungsableiter stellen ein unentbehrliches Hilfsmittel zum Schutz der Betriebsmittel der elektrischen Energieversorgung in Mittel- und Hochspannungsnetzen dar. In den 1980er Jahren setzte sich die Technologie funkenstreckenloser Metalloxid-Ableiter durch, die bis heute den Stand der Technik darstellt. Es haben sich seitdem viele neue Ableiter-Bauformen und -Anwendungsgebiete entwickelt, denen auch die Normung durch recht häufige Anpassungen Rechnung getragen hat. Mit der derzeit aktuellen IEC-Norm für Überspannungsableiter, die 2014 veröffentlicht wurde, haben sich die Klassifizierung von Ableitern und die Prüfanforderungen erheblich gegenüber denen der Vorgängerversion verändert. Die Anwender müssen jedoch gleichermaßen mit den „alten“ wie mit den „neuen“ Anforderungen vertraut sein.

Seminarziel:
Die Seminarteilnehmer werden mit den Grundlagen der Ableitertechnik vertraut gemacht und lernen mehr über anwendungsbezogene Auslegungen und Bauformen. Die Anforderungen sowohl der aktuellen Ableiternorm als auch deren Vorgängerversion werden ausführlich vorgestellt und diskutiert. Eine Besichtigung der Hochspannungs- und Stoßstromlabore für Ableiterprüfungen mit praktischen Demonstrationen rundet die Veranstaltung ab.

Referent:
Prof. Dr.-Ing. Volker Hinrichsen

In der Teilnehmergebühr enthalten sind Seminarunterlagen, Pausengetränke und Mittagessen.

 

Grundbegriffe und Konzepte der Isolationskoordination:
  • Klassifizierung und Ursachen von Überspannungen, Vorgehensweise bei der Isolationskoordination, Bemessungs-Stehspannungen der Betriebsmitte
Ableiter als Schutzelemente in elektrischen Energieversorgungsnetzen:
  • Einsatzgebiete von Ableitern, Wirkungsweise von Ableitern, Wanderwelleneffekte, Schutzbereich von Ableitern, induktive Effekte
Theoretische Grundlagen:
  • Eigenschaften und Fertigung von Metalloxidwiderständen, grundsätzliche Ableiterbauformen für Mittel- und Hochspannung, Gehäusematerialien, Sonderbauformen (Steck-Ableiter, Ableiter für gasisolierte Schaltanlagen, Leitungsableiter)
Auslegung von Ableitern:
  • Ableiternormen und Anwendungsrichtlinien, Anforderungen der Ableiternorm IEC 60099-4, Vorgehensweise bei der Auslegung (Dauer- und Bemessungsspannung, Nennableitstoßstrom, Impuls- und thermisches Energieaufnahmevermögen, Schutzpegel, Kurschlussverhalten, weitere Anforderungen an das Gehäuse)
Spezielle Ableiteraspekte und Anwendungen:
  • Überspannungsschutz von Mittelspannungs-Stationen, Überspannungsschutz beim Schalten kleiner induktiver Ströme, Kabelmantelspannungsbegrenzer, Ableiter in Hochspannungs-Gleichstromübertragungen (HGÜ), Leitungsableiter mit oder ohne Serienfunkenstrecken, Ableiter-Monitoring (weitere Themen nach Bedarf)
Laborrundgang mit praktischen Demonstrationen:
  • Stoßstromlabore für Impulsstrom- und Wechselstromprüfungen, beschleunigte Alterungsversuche, Umweltprüfungen (Salznebelkammern, Radtest, UV-Test), Hochspannungshalle für dielektrische Prüfungen