Zu diesem Seminar wird zur Zeit kein Termin angeboten.

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie dieses Inhouse buchen möchten.

Die elektrische Energietechnik umfasst einen sehr großen Themenbereich und nicht immer werden in der Ausbildung alle Themen in der Tiefe angesprochen. In der Praxis hat sich gezeigt, dass ohne Kenntnis der einzelnen Betriebsmittel und Berechnung der Kurzschlussströme, Aufbau der Netzschutztechnik und Einsatz von Normen die Sicherheit und Energieversorgung einer Anlage nicht gewährleistet werden kann.

Neben der Theorie muss der Planer und Errichter von Elektroanlagen für die Bemessung und Dimensionierung der elektrischen Betriebsmittel, Leitungen und Verbraucher eine Reihe von rechnerischen Nachweisen führen. In diesem Seminar werden am ersten Tag die Theorie, Normen und Gesetze diskutiert und am zweiten Tag wird dann das vermittelte Wissen an vielen Beispielen aufgezeigt, per Hand berechnet und am Rechner mit SIMARIS und NEPLAN vertieft.

Seminarziel:
In diesem Lehrgang werden die Grundlagen der elektrischen Energietechnik besprochen und die einzelnen Themen mit praktischen Beispielen am Rechner in Zweiergruppen vertieft. Der Schwerpunkt liegt auf dem Bereich der Kurzschluss- und Lastflussberechnung und Netzschutztechnik in Nieder- und Mittelspannungstechnik.

Referent:
Prof. Dr. Ismail Kasikci

1. Tag Grundlagen
  • Überblick über IEC-, EN- und VDE-Normen
  • Netzkonzepte in der NS- und HS-Technik
  • Einführung in die Drehstromtechnik
  • Kurzschluss- und Lastflussberechnung
  • Netzschutztechnik in Nieder- und Mittelspannungstechnik
  • Auswahl von Kabeln und Leitungen
  • Einführung in die Transformatoren, Generatoren und Motoren
  • Anlagenberechnung und Dimensionierung
2. Tag Softwareanwendung
Beispiele aus der Praxis unter Anwendung von SIMARIS und NEPLAN

Voraussetzungen:
Grundlagen der Elektrotechnik

 

Jeder Teilnehmer erhält ausführliche Seminarunterlagen.

Für die praktischen Übungen bitten wir Sie Ihr Laptop mitzubringen.