Zu diesem Seminar wird zur Zeit kein Termin angeboten.

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie dieses Inhouse buchen möchten.

Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz haben in den vergangenen Jahren durch den massiven Zubau Systemrelevanz erhalten. Damit verbunden sind einige Änderungen in Neuerungen im Bereich der VDE Normen. Unter anderem wurde im August 2011 der Hinweis zum Anschluss Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz in die VDE Anwendungsregel VDE-AR-N 4105 überführt worden. Die Errichternorm DIN VDE 0100-712 befindet sich derzeit in der Überarbeitung, weitere Anwendungsregeln und Hinweise sind in den letzten Jahren erarbeitet und in Kraft gesetzt worden. Um hier einen Überblick über die aktuelle Situation im normativen Bereich zu erhalten werden alle relevanten Normen, Hinweise und Richtlinien dargestellt und erörtert. Ebenso wird auf eine normgerechte Inbetriebnahme und Wartung von PV-Anlagen eingegangen. Hinweise zur Systemstabilitätsverordnung bezüglich 50,2 Hz Problematik und der richtige Anschluss von Batteriespeichersystemen in Kombination mit PV Anlagen.

Seminarziel:
Vermitteln von Grundlagen zur Normgerechten und sicheren Errichtung, Inbetriebnahme, Wiederholungsprüfung und Wartung von PV Anlagen

Referent:
Andreas Habermehl

  • Rechtliche Grundlagen
  • Aufbau VDE Vorschriftenwerk
  • Relevante Normen für Photovoltaik
    - VDE 0100-712
    - VDE-AR-E-2100 712
    - VDE 0185-305 Beiblatt 5
    - VDE 0126-23
  • Historie zur AR 4105
  • VDE-AR-N 4105 Kapitel
  • 50,2 Hz Problem
  • Einspeisemanagement FNN Hinweis
  • Anschluss von Batteriespeichern an das
    Niederspannungsnetz (FNN Hinweis)
  • Inbetriebnahme und Wartung