Veranstaltungstermine:

Nr. Beginn Ende Ort
14624 28.01.2019 10:00 30.01.2019 17:00
Offenbach/M.,
VDE VERLAG GmbH
Kaiserleistr. 8A,
63067 Offenbach/M.
Jetzt anmelden
14625 23.09.2019 10:00 25.09.2019 17:00
Offenbach/M.,
VDE VERLAG GmbH
Kaiserleistr. 8A,
63067 Offenbach/M.
Jetzt anmelden

Nach Betriebssicherheitsverordnung hat der Betreiber sicherzustellen, dass seine überwachungsbedürftigen Anlagen vor der Inbetriebnahme und regelmäßig wiederkehrend geprüft werden. Nach dem seit 2005 geänderten Verordnungstext und der BetrSichV von 2015 können Anlagen und Geräte in explosionsgefährdeten Bereichen außer der ZÜS von befähigten Personen betriebsintern geprüft werden. Bestehen Explosionsgefahren, müssen diese Befähigten Personen besondere Kenntnisse und Erfahrungen im Explosionsschutz haben/nachweisen. Seit 10/2004 ist die Technische Regel für Betriebssicherheit TRBS 1203 in Kraft, in der diese Befähigte Person mit seiner Berufserfahrung und seiner Qualifikation näher beschrieben wird:

  • Studium oder vergleichbare Qualifikation
  • Umfassende Kenntnisse im Explosionsschutz einschließlich der rechtlichen Grundlagen
  • Kontinuierliche Weiterbildung.

Seminarziel:
Das Seminar soll dazu dienen, die erforderlichen fachlichen Qualifikationen für Befähigte Personen nach TRBS 1203 im elektrischen Explosionsschutz gemäß § 2 Absatz 6 und Abschnitt 3 der BetrSichV zu vermitteln. Die aktuellen Grundlagen des Nichtelektrischen Explosionsschutzes werden im Seminar behandelt. Zum Nachweis des erworbenen Wissens wird am 3. Seminartag ein 2-stündiger Test angeboten. Für bereits Befähigte Personen ist dieses Seminar der Nachweis einer regelmäßigen Weiterbildung. Voraussetzung für Befähigte Personen: Elektrofachkräfte, die die Anforderungen der TRBS 1203 erfüllen.

Referent:
Dipl.-Ing. Fredi Recknagel

In der Teilnehmergebühr enthalten sind Seminarunterlagen, Pausengetränke und Mittagessen.

1. Grundlagen

  • Anforderungen zum Explosionsschutz gemäß den EG-Richtlinien 2014/34/EU, früher 94/9/EG (mit Leitlinien zur ATEX 95) und 1999/92/EG (mit Leitfaden zum ATEX 137)
  • Nationale Umsetzung (EXVO, BetrSichV, TRBS, ProdSG)
  • Physikalisch-technische Grundlagen des Ex-Schutzes
  • Primärer, sekundärer und tertiärer Explosionsschutz
  • Stoffparameter und -kennwerte
  • Zoneneinteilung (EN 60079-10-1, -2, VDE 0165-101 und -102, TRBS 2152, BetrSichV)
  • Zündquellen, explosionsfähige Atmosphären (TRBS 2152, TRBS 2153, EN 1127-1)
  • Anforderungen an elektrische Betriebsmittel im Ex-Schutzbereich
  • TRBS 1112 „Explosionsgefährdung bei und durch Instandhaltungsarbeiten“
  • Beurteilung und Schutzmaßnahmen
2. Elektrischer und nichtelektrischer Explosionsschutz
  • Zündschutzarten für gas- und staubexplosionsgefährdete Bereiche
  • Kennzeichnung der Betriebsmittel nach ATEX sowie Vor-ATEX
  • Auswahl der Betriebsmittel entsprechend der Zoneneinteilung
  • Errichtung elektrischer Anlagen
  • Nichtelektrischer Explosionsschutz gemäß DIN EN 13463
  • Gefährdungsbeurteilung, Prüfung elektrischer Anlagen unter Berücksichtigung der TRBS 1201
  • Explosionsschutzdokument

3. Befähigte Person

  • Abgrenzung zur ZÜS
  • Die Befähigte Person mit behördlicher Anerkennung
  • Übungen: Nachweis der Eigensicherheit, Zoneneinteilung, Geräteauswahl, Betriebsmittelkennzeichnung
  • Schriftlicher Abschlusstest (ca. 2 Stunden) mit Auswertung möglich