Seminarrubrik Normen und Sicherheit
Seminar:

DIN VDE 0100 Errichten von Niederspannungsanlagen

Planung, Ausführung, Schutzmaßnahmen, Erstprüfung und Wiederholungsprüfung

Veranstalter: VDE VERLAG GMBH

Veranstaltungstermine:

Nr. Beginn Ende Ort
13378 22.05.2018 09:00 23.05.2018 16:00
Offenbach/M.,
VDE-Verlag
Kaiserleistraße 8A,
63067 Offenbach/M.
Jetzt anmelden
14106 12.12.2018 09:00 13.12.2018 16:00
Offenbach/M.,
VDE-Verlag
Kaiserleistraße 8A,
63067 Offenbach/M.
Jetzt anmelden

Die Bestimmung DIN VDE 0100 gilt für elektrische Anlagen von Gebäuden mit Nennspannung bis 1000 Volt. Sie ist für Planer, Errichter, Anlagenbauer und Elektrofachkräfte in Verbindung mit Gesetzen (z.B. BGB, ArbSchG, UVV) und anderen Normen/Bestimmungen (z.B. DIN VDE 0105-100) eine Vorschrift, die bei der Erstellung und Prüfung von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln beachtet werden muss, damit ein gefahrloser, unfallfreier Betrieb gewährleistet ist. Die Verwendung von Kabeln und isolierten Leitungen für Starkstromanlagen wird im Seminar besprochen und die Auswahlkriterien für feste Verlegung in Gebäuden und von flexiblen Leitungen, gemäß DIN VDE 0298, mit der empfohlenen Zuordnung von Schutzorganen dargestellt. Die richtige Beurteilung der Leistungsfähigkeit von Schaltgeräten und Schaltgerätekombinationen ist für Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit elektrischer Anlagen ein wesentliches Kriterium.

Seminarziel:
Den Teilnehmern wird das notwendige Wissen vermittelt. Der Betrieb von elektrischen Anlagen/Schaltanlagen und das Verhalten bei nicht ordnungsgemäßen Betriebszuständen werden durch Beispiele erläutert. Die zahlreichen neuen bzw. geänderten Bestimmungen der DIN VDE 0100 sowie für Räume besonderer Art, gemäß VDE 0100 Teil 700 werden vorgestellt und auf praktische Auswirkungen wird hingewiesen.

Referent:
Dipl.-Ing. Fredi Recknagel

In der Teilnehmergebühr enthalten sind Seminarunterlagen, Pausengetränke und Mittagessen.

Die gesetzlichen Rahmenbedingungen

  • EU-Richtlinien, Deutsches Baurecht
  • Arbeitsschutzgesetz
  • Verhältnis zu anderen Vorschriften und Bestimmungen (DIN VDE 0105-100, DGUV V 3)

DIN VDE 0100 „Errichten elektrischer Anlagen mit Nennspannung bis 1000 V/Elektrische Anlagen von Gebäuden“ mit Neuerungen der letzten Jahre

  • Anwendungsbereich und Begriffe (DIN VDE 0100-100, -200)
  • Schutz gegen elektrischen Schlag unter normalen Bedingungen bzw. Fehlerbedingungen (DIN VDE 0100-410)
  • Zusatzschutz
  • Zulässige Abschaltzeiten
  • Anordnung von Betätigungselementen in der Nähe von nicht gegen direkter Berührung geschützter aktiver Teile (ehemals DIN VDE 0106-100, jetzt DIN EN 50274/VDE 660-514)
  • Bemessung von Leitungen und Kabeln sowie deren Schutz gegen zu hohe Erwärmung bzw. Über- und Unterspannung - Erdung, Schutzleiter und Potentialausgleich
  • Elektrische Anlagen für Sicherheitszwecke
  • Erstprüfungen und Wiederholungsprüfungen im Zusammenhang mit DIN VDE 0105-100
  • Neueste Bestimmungen für Räume besonderer Art, gemäß VDE 0100 Teil 700
  • Unfallverhütungsvorschrift DGUV V 3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“
  • Brandschutz
  • Errichter- und Herstellerbescheinigung, Zertifikat für Elektroanlage
  • Bestandsschutz

Dieses Seminar erfüllt die Forderungen der DGUV V 1 § 4 , des ArbSchG § 12 und der TRBS 1203.

 
Zusätzlich zu den Seminarunterlagen erhalten Sie das Buch:
 
"Kiefer, Gerhard; Schmolke, Herbert:
VDE 0100 und die Praxis.
Wegweiser für Anfänger und Profis"