Zu diesem Seminar wird zur Zeit kein Termin angeboten.

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie dieses Inhouse buchen möchten.

Rechtsgrundlagen, Fallstricke bei der Vertragsdurchführung, rechtssichere Vertragsgestaltung und -Durchführung bei Arbeitnehmerüberlassung, Werkverträgen, freien Dienstverträgen Dieses Ganztagesseminar deckt alle wesentlichen Aspekte der Erbringung betrieblicher Tätigkeiten durch fremdpersonal ab. Arbeitnehmerüberlassung nach dem seit dem 01. April 2017 reformierten Arbeitnehmerüberlassungsgesetz, Werkverträge, dienstfreie Dienstverträge in allen denkbaren Konstellationen werden rechtlich aufgearbeitet und mit Blick auf die praktische Vertragsdurchführung beleuchtet. Vor- und Nachteile der jeweiligen Vertragstypen werden mit Blick auf rechtliche und wirtschaftliche Risikoverteilung, Haftung, Sozialversicherungpflicht und arbeitsrechtliche Aspekte miteinander verglichen. Eine Checkliste zur Risikobeurteilung der einzelnen Vertragstypen wird vorgestellt.

Seminarziel:
Das Ziel des Seminars ist die Schärfung des Bewusstseins der Teilnehmer für juristische und tatsächliche Fallstricke beim Einsatz von Fremdpersonal, insbesondere mit Blick auf das neue Arbeitnehmerüberlassungsgesetz, sozialversicherungsrechtliche, steuerrechtliche und arbeitsrechtliche Aspekte. Die Teilnehmer sollen durch das Seminar in die Lage versetzt werden, die bestehenden Vertragstypen zu qualifizieren und eine Risikobeurteilung vornehmen zu können. Außerdem sollen die Teilnehmer mit Blick auf die jeweiligen betrieblichen Bedürfnisse den für sie richtigen Vertragstypus beim Einsatz von Fremdpersonal ermitteln können.

Referent:
Dr. Stefan Röhrborn

Grundlagen des Fremdpersonaleinsatzes

  • Rechtliche und praktische Vor- und Nachteile des Fremdpersonaleinsatzes
  • Praktische Gestaltungsmöglichkeiten des Fremdpersonaleinsatzes
 
Abgrenzung der einzelnen Vertragstypen
  • Wie erkenne ich, welcher Vertragstyp des Fremdpersonaleinsatzes vorliegt?
  • Werkvertrag (Subunternehmer)
  • Selbstständiger Dienstvertrag (Freelancer)
  • Arbeitnehmerüberlassung (Rechtslage seit 01.04.2017)
  • Kontrollfragen zur Abgrenzung der Vertragstypen in der Praxis
 
Praktische Durchführung der Vertragstypen und ihre Risiken
  • Scheinwerkvertrag und verdeckte Arbeitnehmerüberlassung
  • Zivil- und strafrechtliche Folgen
 
Beteiligung des Betriebsrats beim Einsatz von Fremdpersonal

 

  • Werkverträge, Subunternehmer