Modellgestützte Prädiktion der Reichweite für Elektrofahrzeuge

Conference: AmE 2014 – Automotive meets Electronics - Beiträge der 5. GMM-Fachtagung
02/18/2014 - 02/19/2014 at Dortmund, Deutschland

Proceedings: GMM-Fb. 78: AmE 2014

Pages: 6Language: germanTyp: PDF

Personal VDE Members are entitled to a 10% discount on this title

Authors:
Oliva Alonso, Javier Antonio; Weihrauch, Christoph; Bertram, Torsten (TU Dortmund, Lehrstuhl für Regelungssystemtechnik, 44227 Dortmund, Deutschland)

Abstract:
Die begrenzte Reichweite wird als eine der wichtigsten technischen Faktoren, die die Akzeptanz von Elektrofahrzeugen negativ beeinflussen, angesehen. Ein Weg, um mit der so genannten Reichweitenangst umzugehen und damit die Akzeptanz des Fahrers zu erhöhen, ist eine verlässliche Anzeige der Restreichweite (RDR). Die Integration von Elektrofahrzeugen in zukünftige Mobilitätskonzepte erfordert fortgeschrittene Fahrerassistenzsysteme, die zuverlässige Informationen über die RDR bieten. Die RDR ist wegen einer Reihe stochastischer Faktoren, wie z.B. der Fahrstil, die Verkehrsituation oder das Wetter, schwer vorhersagbar. Ein modellgestützter Ansatz zur Vorhersage der Reichweite basierend auf einem Partikelfilter und auf Markov-Ketten wird in diesem Beitrag vorgestellt.