Zur Akzeptanz von niedrigschwelligen technischen Assistenzsystemen im Bereich der informellen Pflege

Conference: AAL-Kongress 2015 - 8. AAL-Kongress 2015
04/29/2015 - 04/30/2015 at Frankfurt/Main, Deutschland

Proceedings: 8. AAL-Kongress

Pages: 6Language: germanTyp: PDF

Personal VDE Members are entitled to a 10% discount on this title

Authors:
Haug, L.; Buhr, D. (Universität Tübingen, Institut für Politikwissenschaft, Melanchthonstraße 36, 72074 Tübingen, Deutschland)
Heine, T.; Weimar, U. (Universität Tübingen, Institut für theoretische und physikalische Chemie, Auf der Morgenstelle 15, 72076 Tübingen, Deutschland)
Eschweiler, G.; Ehret, J.; Gund, T.; Mohr, J.; Niebler, R. (Geriatrisches Zentrum, Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Tübingen, Deutschland)
Graboski, C. (Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Tübingen e.V., Steinlachwasen 26, 72072 Tübingen, Deutschland)

Abstract:
TABLU (Technische Assistenzsysteme befähigen zu einem Leben in Unabhängigkeit) ist einTablet-PC-basiertes Assistenzsystem für informell Pflegende. Das Gesamtpaket kombiniert eine traditionelle Pflegeschulung mit einer Pflege- Applikation, die eine Mediathek mit Anleitungsvideos enthält und die Möglichkeit bietet, über ein Formular schriftlich oder per Bildtelefon Kontakt mit einem Pflegedienst aufzunehmen. TABLU verfolgt im Vergleich zu anderen Projekten einen sehr niedrigschwelligen Ansatz, was den Einsatz von Technik betrifft. Dennoch wird im Kontakt zu potenziellen NutzerInnen deutlich, dass die Intervention an sich immer noch voraussetzungsvoll ist. Per Fragebogen wurde das Interesse von betroffenen Personen an dem beschriebenen Angebot erhoben. Im Beitrag soll der Einfluss, den sozioökonomische Faktoren wie Alter, Geschlecht und Bildung, aber auch Internetnutzung sowie Faktoren der Pflegesituation auf die Bereitschaft zur Nutzung haben, dargestellt werden. Die bisherigen Daten zeigen, dass der technische Charakter des Angebots zwar eine Rolle in der Ablehnung des Angebots spielt, aber einen weitaus geringeren Einfluss auf das Interesse an einer Teilnahme hat als beispielsweise der Zeitaufwand.