SMARTKITA: Entwicklung eines assistiven Gesamtsystems für eine altersgerechte Kita

Conference: AAL-Kongress 2015 - 8. AAL-Kongress 2015
04/29/2015 - 04/30/2015 at Frankfurt/Main, Deutschland

Proceedings: 8. AAL-Kongress

Pages: 6Language: germanTyp: PDF

Personal VDE Members are entitled to a 10% discount on this title

Authors:
Dinkelacker, P.; Kohl, F.; Strack, K. (pme Familienservice Gruppe, Flottwellstr. 4-5, 10785 Berlin, Deutschland)
Fricke, C.; Meyer, S. (SIBIS - SIBIS-Institut für Sozialforschung und Projektberatung GmbH, Richard-Wagner-Str. 19, 10585 Berlin, Deutschland)

Abstract:
Vor dem Hintergrund des systematischen Ausbaus der Kindertagesbetreuung in den letzten Jahren ist der Bedarf an pädagogischem Personal weiter gestiegen. Hinzugekommen sind zahlreiche bildungspolitische Maßnahmen, die zu veränderten Aufgabenprofilen und Herausforderungen, z.B. in der Betreuung von unter dreijährigen Kindern, geführt haben. Die sich aus diesen Maßnahmen ergebenden, teilweise neuen Rahmenbedingungen, haben insbesondere auf die Gesundheit der Erzieher/innen Auswirkungen, die hohen physischen, kognitiven und psychischen Belastungen ausgesetzt sind und oftmals frühzeitig aus dem Arbeitsleben ausscheiden. Im Hinblick auf den demografischen Wandel, die Vielzahl der unbesetzten Erzieher/innenstellen und den Anspruch an eine hohe Betreuungsqualität zeigt sich ein dringender Handlungsbedarf in der frühkindlichen Bildung und Betreuung. Das Konzept SMARTKITA setzt an dieser Stelle an und möchte mithilfe von technischen Unterstützungslösungen aus dem Ambient Assisted Living (AAL) - Bereich eine Reduzierung der berufsfeldtypischen Belastungsfaktoren erreichen. Erleichterungen sollen speziell in den Bereichen Arbeitsgestaltung und Arbeitsorganisation erfolgen, so dass die Kindertagesbetreuung im Besonderen für ältere pädagogische Fachkräfte an Attraktivität gewinnt und der Arbeitsalltag dauerhaft erleichtert wird. Gleichzeitig soll durch die Verringerung der Belastungsfaktoren ein längerer Verbleib im Berufsfeld erzielt werden. Das Projekt SMARTKITA antwortet damit auf gesellschaftliche und politische Veränderungen, die sich u.a. im quantitativen Ausbau der Kindertagesbetreuung äußern, indem es technische und strukturelle Interventionen zur Abmilderung berufsbedingter Belastungsfaktoren gleichermaßen verbindet und innovative Lösungsansätze findet.