Drahtlos interagierendes Embedded-System zur Patientenkontakterkennung im ambulanten und stationären Bereich

Conference: AAL-Kongress 2015 - 8. AAL-Kongress 2015
04/29/2015 - 04/30/2015 at Frankfurt/Main, Deutschland

Proceedings: 8. AAL-Kongress

Pages: 6Language: germanTyp: PDF

Personal VDE Members are entitled to a 10% discount on this title

Authors:
Schmidt, C.; Rettkowski, R.; Jorczyk, U. (Westfälische Hochschule, Fachbereich Elektrotechnik und angewandte Naturwissenschaften, Neidenburgerstr. 43, 45897 Gelsenkirchen, Deutschland)

Abstract:
Die Händedesinfektion gilt als ein ausschlaggebender Faktor, um Infektionen sowie nosokomiale Infektionen zu verhindern. Sie stellt damit ein wichtiges Ziel dar, um die Patientensicherheit in der Pflege zu erhöhen. Trotz der Empfehlungen der WHO und ihrer Entwicklung eines Modells zur Händedesinfektion ist die Compliance weiterhin unzureichend. Das Projekt der Westfälischen Hochschule befasst sich mit der Entwicklung eines Kamerasystems zur Erkennung einer notwendigen Händedesinfektion entsprechend der „fünf Momente der Händehygiene“. Das System bestehend aus Kameras mit integrierten CCD/CMOS-Sensoren soll Vorgänge aufzeichnen und über die lichtempfindlichen Sensoren Bewegungsdaten ermitteln. Mit Hilfe des Einplatinencomputers Raspberry Π, und einem für diese Funktion programmierten Bewegungserkennungsalgorithmus, sollen signifikante Änderung im Bild erkannt und ausgewertet werden. Mittels Datenkorrelation und einer noch zu entwickelnden Elektronik soll eine notwendige Händedesinfektion sicher erkannt werden. Durch die drahtlose Kopplung der Computersysteme untereinander wird dem pflegenden Personal der visuelle Hinweis zur Händedesinfektion an einem Monitor angezeigt. Geplant ist zudem eine Anbindung des Systems an das Händehygiene-Monitoring-System IHMoS, welches die getätigte Händedesinfektion erkennt und die jeweiligen Daten erfasst.