Marketingstrategien zur Akzeptanzentwicklung in der Servicerobotik auf Basis der Bedürfnisse unterschiedlicher Stakeholder

Conference: AAL-Kongress 2015 - 8. AAL-Kongress 2015
04/29/2015 - 04/30/2015 at Frankfurt/Main, Deutschland

Proceedings: 8. AAL-Kongress

Pages: 6Language: germanTyp: PDF

Personal VDE Members are entitled to a 10% discount on this title

Authors:
Glende, S.; Conrad, I.; Krezdorn, L.; Klemcke, S.; Krätzel, C. (YOUSE GmbH, Winsstr. 62, 10405 Berlin, Deutschland)

Abstract:
Servicerobotik soll die Menschen physisch, sozial und mental unterstützen. Akzeptanz und Marketing sind hierbei elementare Faktoren für die erfolgreiche Funktions- und Serviceentwicklung sowie Implementierung eines Systems. Intrinsische und extrinsische Bedürfnisse und Barrieren realer Nutzer sind frühzeitig in einen iterativen Designprozess zu integrieren. Für ein späteres Funktionieren notwendiger Geschäftsmodelle müssen Interessensgruppen – so genannte Stakeholder – identifiziert werden, um spezifische Marketingstrategien entwickeln zu können. Marketingstrategien dienen der Akzeptanzentwicklung und treffen heute auf verschiedene Herausforderungen und Ängste bzgl. futuristischer Systeme und vermutete, dadurch implizierte Veränderungen auf Seiten der Stakeholder. Akzeptanzfaktoren im Bezug auf Robotik umfassen die Funktionalität, Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit, Kosten/Finanzierung, Stigmatisierung und ethische Aspekte. Im Rahmen des Projektes Robot-Era wurden nutzerzentrierte Analysen durchgeführt, Stakeholdergruppen definiert, zugeschnittene Marketingstrategien entwickelt und die Ergebnisse in Stakeholderkarten ausgearbeitet.