Aufbereitung und Speicherung von Erfahrungswissen im PLuTO-Projekt

Conference: AAL-Kongress 2015 - 8. AAL-Kongress 2015
04/29/2015 - 04/30/2015 at Frankfurt/Main, Deutschland

Proceedings: 8. AAL-Kongress

Pages: 6Language: germanTyp: PDF

Personal VDE Members are entitled to a 10% discount on this title

Authors:
Blümling, Sabrina; Reithinger, Norbert (Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Berlin, Deutschland)

Abstract:
In Zeiten des demographischen Wandels wird es für Unternehmen immer wichtiger werden, das Erfahrungswissen der älteren Mitarbeiter aufzubereiten und zu sichern, um es nachfolgenden Generationen zur Verfügung zu stellen. Das Projekt PLuTO (Portable Lern- und Wissensplattform zum Transfer episodischen Wissens in Organisationen) unterstützt dieses Vorhaben mittels multimedialer Wissensaufnahme und multimodalem Zugriff über Sprache oder Gesten. Dabei wird das Wissen in verschiedensten Situationen direkt in den Werkhallen unseres Industriepartners, der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), aufgenommen. Der Wissensabruf erfolgt über Tablets, die ebenfalls direkt in der Werkstatt eingesetzt werden. Neben Sensordaten werden auch Multimediadaten, wie Fotos oder Videos, direkt im Arbeitsprozess aufgenommen. Audiovisuelle Inhalte werden mithilfe einer domänenspezifischen Spracherkennung transkribiert und textuelle Inhalte mittels (semi-)automatischer Informationsextraktionsmethoden weiterverarbeitet. Zur Erstellung der Wissensbasis wird der Wartungsprozess eines Motors als Ontologie modelliert. Das benötigte Hintergrundwissen wurde zu Projektbeginn von der BVG zur Verfügung gestellt. Im späteren Einsatz kann die Wissensbasis dann durch die Arbeitneh-mer vor Ort einfach erweitert werden und sie können ebenfalls auf das Erfahrungswissen bereits in Rente befindlicher Mitarbeiter zugreifen.