Einsatz von Leuchten zur Standortbestimmung in der Produktion

Conference: VDE-Kongress 2016 - Internet der Dinge
11/07/2016 - 11/08/2016 at Mannheim, Deutschland

Proceedings: VDE-Kongress 2016 – Internet der Dinge

Pages: 6Language: germanTyp: PDF

Personal VDE Members are entitled to a 10% discount on this title

Authors:
Falkowski, Tommy; Fechtelpeter, Christian; Kühn, Arno; Dumitrescu, Roman (Fraunhofer-Einrichtung für Entwurfstechnik Mechatronik IEM, Zukunftsmeile 1, 33102 Paderborn, Deutschland)
Peitz, Christoph (OSRAM GmbH, Marcel-Breuer-Str. 6, 80807 München, Deutschland)

Abstract:
Die Verbreitung standortbezogener Dienste (Location-Based Services) nimmt zu – nicht nur in Smart Cities und innovativen Gebäuden, sondern auch im industriellen Umfeld. Basierend auf einer Positionsinformation werden Dienste wie eine Navigationsunterstützung für die Intralogistik ermöglicht. Derartige Dienste versprechen vielfältige Anwendungen, insbesondere vor dem Hintergrund einer Industrie 4.0. Innerhalb von Gebäuden sind bereits etablierte Technologien zur Positionsbestimmung (z. B. WLAN, GPS) u. a. aufgrund mangelnder Genauigkeit ungeeignet und störanfällig. Zudem scheitern Alternativen an einer aufwändigen Wartung, hohen Kosten oder einer mangelnden Flexibilität. Als Lösung bietet sich die lichtbasierte Positionsbestimmung über moduliertes Licht an. Die LED-Leuchte fungiert dabei als Sender einer eindeutigen Kennung, aus der die Position des Systems ermittelt werden kann. Empfänger ist ein Lichtsensor, der bspw. auf einem teil-autonomen Transportfahrzeug installiert ist. Auf diese Weise wird ein flächendeckendes und hoch qualitatives Ortungssystem in Industriegebäuden realisiert. Im Vergleich zu alternativen Technologien bieten sich dem Anwender in der Produktion neben der hohen Genauigkeit wesentliche Vorteile: eine einfache Handhabung und Installation, flexible Skalierbarkeit, Updatefähigkeit sowie die Vermeidung von Funkemissionen. Es ergeben sich neue Geschäftspotentiale für standortbezogene Dienste in der Produktion sowie Möglichkeiten zur Produktivitätssteigerung in bestehenden Produktionsumgebungen durch die Nutzung standortbezogener Dienste.