Modellierung und Optimierung unterschiedlicher Flexibilitätsoptionen als Virtueller Energiespeicher

Conference: VDE-Kongress 2016 - Internet der Dinge
11/07/2016 - 11/08/2016 at Mannheim, Deutschland

Proceedings: VDE-Kongress 2016 – Internet der Dinge

Pages: 6Language: germanTyp: PDF

Personal VDE Members are entitled to a 10% discount on this title

Authors:
Kippelt, Stefan; Rehtanz, Christian (Institut für Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft, Technische Universität Dortmund, Dortmund, Deutschland)
Winkel, Michael (Abteilung Energiesysteme, Fraunhofer Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Oberhausen, Deutschland)

Abstract:
Aufgrund des steigenden Anteils der erneuerbaren Energien an der deutschen Energieversorgung zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit eine steigende Menge an Flexibilitäts- und Energieausgleichsoptionen notwendig. Insbesondere thermische Systeme wie Blockheizkraftwerke, Wärmepumpen oder Elektrospeicherheizungen bieten die Möglichkeit, ihre Last bzw. Erzeugung flexibler an externe Vorgaben anzupassen. Eine zentrale Einsatzplanung dieser Anlagen stellt aufgrund der hohen Anzahl an technischen Nebenbedingungen jedoch ein komplexes Optimierungsproblem dar. Dieser Beitrag beschreibt ein modulares, gemischt-ganzzahliges lineares Optimierungsprogramm (GGLP), welches Kombinationen verschiedener Flexibilitätsoptionen (u. a. BHKWs, Wärmepumpen, Batteriespeicher und Speicherheizungen) als virtueller Energiespeicher simuliert und optimiert. Im Rahmen einer Fallstudie eines Stadtwerkes wird der gemeinsame Einsatz verschiedener Flexibilitätsoptionen wirtschaftlich optimiert.