Entwurf eines Portfolios für den Einsatz von Text Mining in Unternehmen – Erkenntnisse aus Praxisbeispielen der Begleit- und Wirkungsforschung Schaufenster Elektromobilität

Conference: VDE-Kongress 2016 - Internet der Dinge
11/07/2016 - 11/08/2016 at Mannheim, Deutschland

Proceedings: VDE-Kongress 2016 – Internet der Dinge

Pages: 6Language: germanTyp: PDF

Personal VDE Members are entitled to a 10% discount on this title

Authors:
Halbritter, Max (BridgingIT GmbH, Frankfurt, Deutschland)

Abstract:
Wie können Unternehmen Text Mining einsetzen? Der Beitrag stellt einen in der Begleit- und Wirkungsforschung Schaufenster Elektromobilität entwickelten pragmatischen Lösungsansatz vor, der es ermöglicht in einzelnen Funktionen Quick Wins zu realisieren, dann sukzessive anspruchsvollere Analysefunktionen im Text Mining zu entwickeln und die Technologie auf weitere Unternehmensbereiche zu skalieren. Zur Identifikation von Einsatzpotenzialen in Unternehmen entwirft der Beitrag zudem ein generisches Portfolio, das Zeithorizont, Unternehmensfunktion und Wertbeitrag einer möglichen Text Mining Funktion abbildet. In Theorie und Praxis existieren vielversprechende Ansätze für den Einsatz von Text Mining Software in unterschiedlichsten Branchen und Unternehmensfunktionen. Allein fällt es schwer diese Text Mining Use Cases auf andere Branchen und Unternehmen zu übertragen, da es sich um spezialisierte Funktionen für individuelle Bedarfe handelt. Außerdem handelt es sich überwiegend um Speziallösungen mit hohem Entwicklungs- und Betriebsaufwand. Der vorgestellte pragmatische Ansatz hingegen eignet sich für den gleichzeitigen Einsatz einer Software für viele Analysefunktionen in unterschiedlicher Domänen und Unternehmensfunktionen. Der Beitrag bietet Organisationen eine skalierbare und risikominimierte Methode für die Projektierung von Text Mining Software in unterschiedlichen Einsatzbereichen sowie ein Muster Portfolio für die strukturierte Identifikation, Einordnung, Bewertung und Entwicklung dieser Anwendungen. Der Beitrag basiert auf einem Praxisbeispiel mit drei Jahren Projektlaufzeit, Anwendungen für 12 verschiedenen Themen und unterschiedlichsten deklarativen sowie explorativen Analysefunktionen. Vergleiche mit industriellen Text Mining Anwendungen in Deutschland zeigen, dass die Begleitforschung mit diesem Ansatz methodisches Neuland betrat. Denn die pragmatische Anwendung einer Text Mining Software auf völlig unstrukturierte Daten sowie die Vielzahl der produzierten thematischen Such- und Analysefunktionen sind bisher einmalig.